BRABUS 850 6.0 Biturbo Cabrio Mercedes S63 AMG Brabus
BRABUS 850 6.0 Biturbo Cabrio Mercedes S63 AMG
BRABUS 850 6.0 Biturbo Cabrio Mercedes S63 AMG
BRABUS 850 6.0 Biturbo Cabrio Mercedes S63 AMG
BRABUS 850 6.0 Biturbo Cabrio Mercedes S63 AMG
26 Bilder

Brabus 850 6.0 Biturbo Cabrio

350 km/h im Mercedes S-Klasse Cabrio

Mit dem Sechsliter-Biturbo-V8 hat Brabus ein 850-PS-Kraftwerk im Portfolio. Jetzt haben die Bottroper den V8 auch ins Mercedes S-Klasse-Cabrio gepflanzt. Offen sind jetzt 350 km/h drin.

Mit dem auf sechs Liter aufgebohrten 5,5-Liter-V8 hat Brabus ein 850 PS und 1.450 Nm starkes Kraftwerk im Programm, das in nahezu alle Baureihen eingepasst wird. Der jüngste Coup der Bottroper verknüpft das Powertriebwerk mit dem Mercedes S-Klasse Cabriolet, das als Brabus 850 6.0 Biturbo Cabrio jetzt im Rahmen des 24h-Rennens in LeMans vorgestellt wurde.

BRABUS 850 6.0 Biturbo Cabrio Mercedes S63 AMG
Brabus
850 PS erlauben bis zu 350 km/h Topspeed.

Bei 350 km/h wird der Brabus abgeregelt

Mit Rücksicht auf den Allrad-Antriebsstrang samt 7-Gang-Automatik wird das maximale Drehmoment des V8 im Fahrzeug elektronisch auf 1.150 Nm limitiert. Wirklich gebremst wirkt das Brabus Cabrio aber nicht. Aus dem Stand katapultiert sich der Zweitürer in nur 3,5 Sekunden auf Tempo 100. Nach nur 9,4 Sekunden werden 200 km/h erreicht. Die Höchstgeschwindigkeit ist wegen der Reifen elektronisch auf 350 km/h limitiert.

Natürlich wird das S-Klasse Cabrio nicht nur unter der Motorhaube angereichert. In den Radhäusern drehen sich 21 Zoll große Leichtmetallschmiedefelgen, die mit 255/35 Reifen vorne und 295/30er Walzen hinten bezogen sind. Alternativ stehen auch Felgen von 18 bis 22 Zoll-Durchmesser zur Wahl. Als üppigste Variante zeigen sich die 22 Zöller mit 255/30er Pneus auf der Vorderachse und mit 295/25er Reifen an der Hinterachse. Ein Tieferlegungsmodul senkt die Karosserie des offenen Zweitürer zudem um 15 mm ab.

Aeroanbauteile aus Carbon

Um auch die Aerodynamik des S-Klasse Cabrios an die gestiegenen Ansprüche anzupassen, trägt der Brabus einen neue Frontspoiler mit Carbonblenden auf den Lufteinlässen sowie am Heck einen neuen Carbon-Diffusor. Hinzu kommt noch eine Carbon-Spoilerlippe auf dem Heckdeckel. Die Carbon-Cover für die Außenspiegel und die seitlichen Luftauslässe sind rein kosmetischer Natur.

Natürlich muss ein Brabus auch klingen. Dafür sorgt eine Sportauspuffanlage mit Klappensteuerung. Auf Wunsch wird auch das Interieur der Mercedes S-Klasse angepasst. Das Angebot reicht von einfachen Doorpins, über Fußmatten, Sportlenkräder, diverse Applikationen bis hin zu Volllederausstatung nach Kundengusto.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Brabus Rocket 900 Coupé Mercedes-AMG S 65 S-Klasse Coupé als 900-PS-Rakete Brabus Rocket 900 Coupé in Genf
Mercedes S-Klasse
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Mercedes S-Klasse