Brabus CLS auf dem Genfer Autosalon

Designer-Coupé im Sportkleid

02/11 Brabus Mercedes CLS Foto: Brabus 15 Bilder

Mercedes hat den Mercedes CLS frisch in Form gebracht. Tuner Brabus greift die Werksvorlage auf und gibt dem viertürigen Coupé einen ordentlichen Sportnachschlag mit auf den Weg. Premiere feiert der Brabus Mercedes CLS auf dem Autosalon in Genf.

Die Coupé-Linie des Mercedes CLS verfeinert Brabus mit einem umfassenden Aerodynamik-Kit. Zum Einsatz kommen eine neu Frontschürze und Frontschürzen-Aufsätze mit integrierten LED-Tagfahrleuchten.

Neu gezeichnetes Aerodynamik-Paket

Sportkotflügel mit großen Luftauslässen und beleuchtetem Tuner-Logo werten die Flanken des Mercedes CLS auf. Ergänzend prägen neue Seitenschwelleransätze mit integrierten Einstiegsleuchten den sportiveren Auftritt. LED-Leuchten in der neu geformten Heckschürze sollen auch den Bereich hinter dem Fahrzeug bei Dunkelheit ausleuchten. Für mehr akustische Präsenz soll die Vierrohr-Sportauspuffanlage sorgen, die durch passgenaue Öffnungen in der Heckschürze lugen. Abgerundet wird der neue optische Auftritt durch eine Spoilerlippe auf dem Kofferraumdeckel sowie verschiedene Rad/Reifen-Kombinationen in Dimensionen von 17 bis 20 Zoll.

Neu ist dabei das Monoblock-Gussrad F, das auf dem CLS in den Größen 8,5x20 und 9,5x20 Zoll gefahren werden kann. Die Reifengrößen liegen bei 255/30 vorn und 305/25 hinten.

Mehr Leistung für die Diesel

Für eine optimierte Radführung kommt ein neu abgestimmtes Sportfahrwerk mit einer Tieferlegung von 30 Millimetern zum Einsatz. CLS-Modelle mit Luftfederfahrwerk können elektronisch per Zusatzmodul um 35 Millimeter abgesenkt werden.

Aufwärts geht es dagegen mit der Motorleistung. Für den CLS 250 CDI hält Brabus ein Zusatzmodul zur Motorsteuerung bereit, das dem Turbodiesel 31 zusätzliche PS und ein maximales Drehmoment von 560 Nm entlockt. der Sechszylinder im CLS 350 CDI kommt per Modul gar auf 313 PS und 690 Nm, wobei über die Getriebesteuerung nur die Drehmomentanhebung oder auch die Mehrleistung abgerufen werden kann. Im Bestfall spurtet der CLS dann in 5,9 Sekunden auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit wird bei 250 km/h abgeregelt.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 3/2019,Niu Elektroroller Elektroroller-Hersteller Niu Chinesen sind neuer Kooperationspartner von VW 3/2019, Volkswagen Connect Volkswagen Connect Start mit dem neuen T-Cross
SUV BMW X1 xDrive25Le Neuer BMW X1 xDrive25Le China-PHEV mit 110 km E-Reichweite Porsche Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo, Exterieur Cayenne Turbo S E-Hybrid Porsche-Chef bestätigt neuen Top-Cayenne
Mittelklasse Erlkönig Mercedes C-Klasse Neue Mercedes C-Klasse (W206) Erstes Video der 5. Generation ab 2021 Kia Optima SW 1.6 T-GDI, Peugeot 508 SW PureTech 180, Exterieur Kia Optima SW gegen Peugeot 508 SW Schicke Mittelklasse-Kombis im Duell
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken