Brabus GLK V8

Tuner spendiert dem Mercedes Kompakt-SUV einen V8

Foto: Brabus 18 Bilder

Ab Werk wird der Mercedes GLK nur mit Vier- und Sechszylinder-Triebwerken angeboten. Tuner Brabus erweitert das Motorenangebot für den Kompakt-SUV um einen Achtzylinder und hält auch ein Breitbau-Bodykit bereit.

Der V8-Motor stammt aus dem Mercedes S500, wird jedoch für den Einsatz im SUV noch modifiziert. Durch eine neue Kurbelwelle und neue Kolben wächst der Hubraum auf 6,1 Liter an. Modifizierte Zylinderköpfe und scharfe Nockenwellen steuern ebenfalls ihren Teil zur Gesamtleistung von 462 PS bei, wie die Hochleistungssportauspuffanlage und die angepasste Motorsteuerung. Das maximale Drehmoment von 615 Nm wird über eine Siebengang-Automatik permanent an alle vier Räder verteilt. Entsprechend dynamisch schießt der Brabus GLK V8 voran. 100 km/h sollen aus dem Stand bereits nach 4,9 Sekunden erreicht sein, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 275 km/h.

Damit das Fahrwerk gegenüber der Motorleistung nicht ins Hintertreffen gerät, legen kürzere Federn den Brabus GLK 30 Millimeter tiefer, neue Dämpfer sicher die Bodenhaftung. Auf sechs Kolben zugelegt hat die Bremsanlage an der Vorderachse die zudem über 360er Scheiben verfügt. Hinten verzögern ebenfalls Sechskolben-Zangen in Kombination mit 300er Scheiben.

Eine verbreiterte Spur lässt den GLK souveräner auf dem Asphalt stehen. Damit die Räder aber nicht ins Freie ragen, erhielt der V8 verbreiterte Kotflügel spendiert, die die 21 Zoll großen Felgen überdecken.

Neu ist auch die Frontschürze, die für mehr Abtrieb sorgen soll und mit ihren Zusatzscheinwerfern mehr Licht ins Dunkel der Nacht und mit den LED-Tagfahrleuchten mehr Aufmerksamkeit am Tag bringt. Abgerundet wird das Karosseriepaket durch neue Seitenschwellerverkleidungen, eine neue Heckschürze sowie einen Dachkantenspoiler.

Holz, Leder und Carbon sind die dominaten Elemente im Innenraum, der zusätzlich mit hochwertigen Multimediakomponenten aufgewertet werden kann. Dass soviel Exklusivität nach einem adäquaten gegenwert verlangt, versteht sich von selbst. So lässt sich Brabus dem Traum vom Mercedes GLK mit V8-Motor mit wenigstens 198.200 Euro bezahlen.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Hymer B MC EHG-Verkauf Thor will nachverhandeln Süße Museen Museen für Naschkatzen Süßes zum Lernen und Naschen
CARAVANING
Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Automatisch besser schalten Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken