Brabus Mercedes SLK

Sportprogramm für den Roadster

08/2011 Brabus Mercedes SLK Foto: Brabus 17 Bilder

Mercedes schickt den neuen Mercedes SLK an den Start. Tuner Brabus hat die Roadster-Neuauflage mit einem umfassenden Tuningprogramm bereits auf noch mehr Sportlichkeit getrimmt.

Der neue Mercedes SLK ist Ihnen noch nicht sportlich oder individuell genug? Kein Problem. Tuner Brabus nutzt sein Mercedes-Knowhow und schneidert dem neuen Roadster ein Aerodynamikpaket aufs Blechkleid und legt unter selbigem noch ein paar Zusatz-PS frei.

Mercedes SLK von Brabus - große Felgen, dezente Spoiler

Die Front des neuen Mercedes SLK wird bei Brabus mit neuen Frontspoilerlippen links und rechts aufgewertet. Ergänzend werden die LED-Tagfahrleuchten mit markanten Blenden noch besser herausgearbeitet. Für mehr optische Spannung im Bereich der Seitenschweller sorgen entsprechende Aufsätze. Das Heck erfährt durch eine kleine Spoilerlippe auf dem Kofferraumdeckel und einen neuen Diffusoreinsatz für die Heckschürze mehr Dynamik.

Die Radhäuser des Mercedes SLK würzt Brabus mit hauseigenen Leichtmetallfelgen im 20 Zoll-Format, die mit Reifen der Dimension 235/30 und 275/25 bestückt sind. Neben dieser Maximal-Füllung können auch Räder im Durchmesser 17, 18 oder 19 Zoll geordert werden. Abgerundet wird das Fahrwerkspaket durch kürzere Federn, die die Karosserie um 30 Millimeter absenken.

Leistungsplus für die Vierzylinder-Benziner

Aufwärts geht es dagegen mit der Motorleistung im Brabus Mercedes SLK. Zusatzsteuergeräte sortieren die relevanten Daten neu und sorgen so für mehr Leistung. Im SLK 200 liegen so 26 PS und 30 Nm mehr als im Serienzustand an. Im SLK 250 kitzelt das Zusatzmodul in der ersten Stufe 230 PS aus dem aufgeladenen Vierzylinder, Stufe zwei setzt gar 240 PS und 370 Nm frei. Genug um den Zweisitzer in 6,9 Sekunden von null auf 100 km/h zu beschleunigen und die Höchstgeschwindigkeit auf 248 km/h zu schrauben.

Unabhängig, ob getunt oder serienmäßig soll die Edelstahl-Sportauspuffanlage allen Motorvarianten einen sportlicheren Sound abringen. Die Vierrohr-Optik sorgt auf jeden Fall für optische Aufmerksamkeit.

Optik ist auch das Stichwort für das SLK-Interieur. Neben hochglanzpolierten Einstiegsleisten, Pedalen und einem Schaltknauf aus Aluminium lässt sich der Mercedes SLK made by Brabus auch mit hochwertigen Volllederausstattungen weiter aufwerten.

Neues Heft
Top Aktuell Mercedes X-Klasse 6x6 Designstudie Carlex Mercedes X-Klasse 6x6 Böser Blick mit drei Achsen
Beliebte Artikel Mercedes SLK 55 AMG IAA Mercedes SLK 55 AMG Roadster mit bärenstarkem V8 Mercedes SLK 350 Blue Efficiency Mercedes SLK 350 im Test Sportler für den Alltag
Anzeige
Sportwagen sport auto-Perfektionstraining 2018, Exterieur Perfektionstraining 2018 Sicher und schnell über die Nordschleife Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik
Allrad Mercedes G 350 d Fahrbericht Hochgurgl / Timmelsjoch Winter 2018 Mercedes G 350d Fahrbericht Mit dem G im Schnee Mercedes X-Klasse 6x6 Designstudie Carlex Mercedes X-Klasse 6x6 Böser Blick mit drei Achsen
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker
Promobil Weihnachtskalender 2018 Tür 19 Mitmachen und gewinnen Pfeffermühle von Peugeot Jochen Hörnle - Freifahrtschein Ausnahme in Großstädten Übergangsfrist für Diesel-Fahrverbot
CARAVANING Weihnachtskalender 2018 Tür 19 Mitmachen und gewinnen Pfeffermühle von Peugeot Vakantiepark Delfte Hout Campingplatz-Tipp Südholland Stadtcamping im Grünen