Brabus Mercedes SLK

Sportprogramm für den Roadster

08/2011 Brabus Mercedes SLK Foto: Brabus 17 Bilder

Mercedes schickt den neuen Mercedes SLK an den Start. Tuner Brabus hat die Roadster-Neuauflage mit einem umfassenden Tuningprogramm bereits auf noch mehr Sportlichkeit getrimmt.

Der neue Mercedes SLK ist Ihnen noch nicht sportlich oder individuell genug? Kein Problem. Tuner Brabus nutzt sein Mercedes-Knowhow und schneidert dem neuen Roadster ein Aerodynamikpaket aufs Blechkleid und legt unter selbigem noch ein paar Zusatz-PS frei.

Mercedes SLK von Brabus - große Felgen, dezente Spoiler

Die Front des neuen Mercedes SLK wird bei Brabus mit neuen Frontspoilerlippen links und rechts aufgewertet. Ergänzend werden die LED-Tagfahrleuchten mit markanten Blenden noch besser herausgearbeitet. Für mehr optische Spannung im Bereich der Seitenschweller sorgen entsprechende Aufsätze. Das Heck erfährt durch eine kleine Spoilerlippe auf dem Kofferraumdeckel und einen neuen Diffusoreinsatz für die Heckschürze mehr Dynamik.

Die Radhäuser des Mercedes SLK würzt Brabus mit hauseigenen Leichtmetallfelgen im 20 Zoll-Format, die mit Reifen der Dimension 235/30 und 275/25 bestückt sind. Neben dieser Maximal-Füllung können auch Räder im Durchmesser 17, 18 oder 19 Zoll geordert werden. Abgerundet wird das Fahrwerkspaket durch kürzere Federn, die die Karosserie um 30 Millimeter absenken.

Leistungsplus für die Vierzylinder-Benziner

Aufwärts geht es dagegen mit der Motorleistung im Brabus Mercedes SLK. Zusatzsteuergeräte sortieren die relevanten Daten neu und sorgen so für mehr Leistung. Im SLK 200 liegen so 26 PS und 30 Nm mehr als im Serienzustand an. Im SLK 250 kitzelt das Zusatzmodul in der ersten Stufe 230 PS aus dem aufgeladenen Vierzylinder, Stufe zwei setzt gar 240 PS und 370 Nm frei. Genug um den Zweisitzer in 6,9 Sekunden von null auf 100 km/h zu beschleunigen und die Höchstgeschwindigkeit auf 248 km/h zu schrauben.

Unabhängig, ob getunt oder serienmäßig soll die Edelstahl-Sportauspuffanlage allen Motorvarianten einen sportlicheren Sound abringen. Die Vierrohr-Optik sorgt auf jeden Fall für optische Aufmerksamkeit.

Optik ist auch das Stichwort für das SLK-Interieur. Neben hochglanzpolierten Einstiegsleisten, Pedalen und einem Schaltknauf aus Aluminium lässt sich der Mercedes SLK made by Brabus auch mit hochwertigen Volllederausstattungen weiter aufwerten.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 03/2019, VW Golf Variant 1.5 TGI CNG Röntgenbild Neuer VW 1.5 TGI evo Golf Variant mit Erdgasmotor kostet 31.480 Euro 03/2019, ADAC-Test SCR-Nachrüst-Katalysatoren Abschluss März 2019 SCR-Nachrüst-Katalysatoren für Euro 5-Diesel ADAC sieht Licht und Schatten im Langzeittest
SUV Skoda Karoq Sportline Fahrbericht Skoda Karoq Sportline (2019) Mit 190 PS ein SPORT-Utlity Vehicle? Fiat 500X 1.6 Multijet, Exterieur Fiat 500X 1.6 Multijet im Dauertest Kleiner Fiat-SUV mit Langzeitqualitäten?
Mittelklasse Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger Audi A5 e-tron Sportback E6 Codename E6 - Limousine mit E-Antrieb Audi plant A5 E-Tron Sportback als Elektro-A6
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken