Brabus

Power-Paket für Mercedes GL

Foto: Brabus 7 Bilder

Mit einer Leistungssteigerung bis 462 PS stürmt der neue Mercedes GL mit Hilfe von Brabus bis auf Tempo 255. Auch dem Diesel-Modell hilft der Tuner aus Bottrop auf die Sprünge.

Finden Sie ihren Mercedes GL 500 auch ein bisschen kraftlos? Dann kann Brabus Abhilfe schaffen. Der 5,5, Liter V8 erstarkt nach einer Leistungskur aus Bottrop auf 419 PS. Wenn das noch nicht genug ist, liegt noch eine Hubraumvergrößerung im Rahmen des Möglichen.

Auf 6,1 Liter aufgebohrt, kommt der GL auf 462 PS und ein maximales Drehmoment von 615 Newtonmetern bei 3.100/min. Die Kraftkur lässt den Geländewagen in 6,0 Sekunden den Sprint auf 100 km/h erledigen. Erst bei 255 km/h stellt der GL die Beschleunigung ein.

Partikelfilter und Euro IV

Mehr Dampf verspricht Brabus auch für den 320 CDI. Dank zusätzlicher Motorsteuerung gibt der Selbstzünder 272 PS und 590 Newtonmeter bei 1.600 Touren ab. Die Beschleunigung auf Tempo 100 verkürzt sich von 9,5 auf 8,9 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit steigt von 210 auf 218 km/h. Der serienmäßige Partikelfilter bleibt unangetastet, auch der getunte Diesel-GL erfüllt die Schadstoffnorm EU IV. Für alle Komponenten bietet Brabus eine dreijährige Garantie bis zu einem Limit von 100.000 Kilometern.

Mittels eines geänderten Steuermoduls senkt die Luftfederung das Chassis um drei Zentimeter ab. Der Brabus-GL steht wahlweise auf Rädern zwischen 18 und 22 Zoll und 295 Millimeter Reifenbreite vorn und hinten. Um die rasante Fuhre angemessen zu verzögern, sieht das Tuning-Programm eine Zwölfkolben-Bremsanlage vorn (380 Millimeter Scheibendurchmesser) und eine Sechskolbenversion hinten (355 Millimeter) vor.

Vier Chromrohre

Neben dem Krafttraining bietet Brabus natürlich auch plastische Chirurgie für den wuchtigen Benz. Die Frontschürze soll neben schärferer Optik auch reduzierten Abtrieb bieten. Seitenschweller und Heckschürze runden das äußere Programm ab. Aus der Heckschürze lugt eine Sportauspuffanlage mit vier verchromten Endrohren. Den Wohlfühlfaktor im Innenraum soll eine Vollederaustattung in Mastik oder Alcantara steigern.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Lithium-Ionen-Batterie European Battery Union (EBU) Neues Konsortium für Akku-Fertigung gegründet Nuro Autonomes Lieferfahrzeug Autonomes Lieferfahrzeug Nuro R1 Selbstfahrendes Auto für Same-Day-Bestellungen
SUV Erlkönig Dacia Duster Prototyp (Alpine SUV) Mysteriöser Dacia Duster Elektro-Prototyp Testet Renault hier ein Alpine-E-SUV? Porsche Cayenne Coupé Porsche Cayenne Coupé (2019) Sportliche Lifestyle-Version des SUV
Mittelklasse Tesla Model 3, Hyundai Kona Hyundai Kona Elektro und Tesla Model 3 Performance Zwei Mittelklasse-Revoluzzer im Test Xpeng E28 Xpeng E28 (2019) Das ist Chinas Tesla Model 3-Rivale
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken