BRABUS Ultimate E Shadow Edition „1 of 28“ Brabus

Sie haben das Limit frei verfügbarer Artikel für diesen Monat erreicht.

Registrieren und kostenlos weiterlesen

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Brabus Ultimate E Shadow Edition „1 of 28“: Der Power-E-Smart zum Brabus-Boot

Brabus Ultimate E Shadow Edition „1 of 28“ Der Power-E-Smart zum Brabus-Boot

Auto Salon Genf 2019

Tuner Brabus baut ein Hochleistungssportboot und liefert quasi als Beiboot einen heftig getunten Elektro-Smart. Beide sind auf 28 Exemplare limitiert. Premiere feiert der E-Smart auf dem Autosalon in Genf.

Brabus kooperiert seit 2016 mit dem finnischen High Performance Bootshersteller Axopar und stellte Anfang des Jahres bereits sein zweites eigenes Boot vor, das in limitierter Auflage von 28 Exemplaren verkauft wird.

Ergänzend zu diesem Powerboot stellt der Tuner auf dem Genfer Autosalon den ebenfalls auf 28 Exemplare limitierten Brabus Ultimate E Shadow Edition „1 of 28“ auf Basis des E-Smart Fortwo Cabrio vor.

10 PS und 20 Nm mehr für den E-Motor

Smart Forease+
Neuheiten

Natürlich trägt das Brabus Cabrio einen leistungsgesteigerten Antrieb. Der E-Motor in der Shadow Edition leistet 68 kW (92 PS) und 180 Nm und soll den Zweisitzer in 10,9 Sekunden von Null auf 100 km/h beschleunigen. Die Höchstgeschwindigkeit wird bei 130 km/h begrenzt. Erreicht wird die Leistungssteigerung durch eine neu programmierte Momentensteuerung, spezielle Module für Fahrdynamikschalter und Fahrpedal sowie ein spezielles Gateway. Durch diese Maßnahmen können die Reserven geweckt und genutzt werden, die in diesem Elektroantrieb vorhanden sind. Über den „Fahrspaßschalter“ im Cockpit kann der Fahrer zwischen vier verschiedenen Fahrmodi wählen. Die Reichweite gibt Brabus mit 125 Kilometer an.

Breitbau-Smart ab rund 65.000 Euro

Auch die Optik des Zweisitzers hat Brabus überarbeitet. dazu gehören eine Sonderlackierung in Gunmetal-Grey, ein Widebody-Karosseriekit, 18-Zoll-Leichtmetallfelgen mit 205/35er Reifen vorn und 235/30er Walzen hinten sowie ein straffer abgestimmtes Sportfahrwerk.

Das Interieur wertet Brabus mit Mastikleder und Silvertex-Stoff auf. Dazu komponiert Brabus Sicht-Carbon-Komponenten für die Blende, die das Kombiinstrument einrahmt, die Lüftungsringe und das links aufs Armaturenbrett gesetzte Instrument für Ladeanzeige und Uhr. Ergänzend sind Aluminium-Pedale sowie Schaltknauf und Handbremshebel aus Aluminium, beleuchtete Einstiegsleisten sowie Lederfußmatten an Bord. Eine Sondermodellplakette auf der Armaturentafel signalisiert den Sonderstatus des Cabrios.

Zu haben ist der Brabus Ultimate E Shadow Edition „1 of 28“ unabhängig vom Powerboot zu Preisen ab 64.900 Euro.

BRABUS Ultimate E Shadow Edition „1 of 28“
Brabus
BRABUS Ultimate E Shadow Edition „1 of 28“ BRABUS Ultimate E Shadow Edition „1 of 28“ BRABUS Ultimate E Shadow Edition „1 of 28“ BRABUS Ultimate E Shadow Edition „1 of 28“ 16 Bilder
Zur Startseite
Kleinwagen Tuning Irmscher Fiat 500e Irmscher Fiat 500e Auf 100 Exemplare limitiert

Tuner Irmscher legt eine Sonderserie des Elektro-Kleinwagens auf.

Smart Fortwo
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Smart Fortwo