Breyton 645 Ci

Kein Dach, aber Biss

Foto: Breyton 3 Bilder

Kein festes Dach über dem Kopf, aber jede Menge Leistung unter der Haube und eine exklusive Optik bietet das BMW 645 Ci Cabrio von Tuner Breyton.

Nach einer Hubraumerweiterung produziert das Achtzylinder-Aggregat des 6-er 412 statt 333 PS und das maximale Drehmoment steigert sich von 450 auf 550 Nm. Reduziert hat sich dagegen die Sprintzeit von Null auf 100 km/h. Hier soll der Breyton 4,8 Sekunden vorlegen. Als Vmax stehen 286 km/h zu Buche.

Im Fahrwerksbereich kommt das Breyton-Cabrio auf 21 Zoll großen Leichtmetallrädern daher. An der Vorderachse tragen die neun Zoll breiten Räder Reifen der Größe 255/30, an der Hinterachse sind 295/25er Pneus auf eine 10,5 Zoll breite Felge aufgezogen. Passend dazu hat der Tuner eine Fahrwerkstieferlegung von 30 Millimeter im Programm. Ein Komplettfahrwerk ist in Vorbereitung.

Akustisch setzt der Tuner vom Bodensee auf einen Edelstahlendschalldämpfer mit flach-ovalem Endrohr. Aerodynamikparts wie Frontspoilerlippe und Seitenschweller runden das sportliche Gesamtbild perfekt ab.

Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel Gemballa GTR 600 Rasendes Geflügel Geiger gibt dem Mustang die Sporen
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Aston Martin Project 003 Teaser Aston Martin Project 003 Valhalla Mittelmotor-Supersportwagen für 2021 McLaren 600LT Spider McLaren 600LT Spider im Fahrbericht Ein Cabrio auf Ninja-Level
SUV Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf Suzuki Jimny 2018 Fahrbericht 4. Generation Suzuki Jimny (2018) In Deutschland vorerst wohl nicht mehr verfügbar
Oldtimer & Youngtimer Ford Capri L (1978) Ford Capri Serie 1 in der Kaufberatung Sportcoupé zum Kleinwagenpreis Retro Classics Stuttgart 2018 Retro Classics 2019 Öffnungszeiten, Anreise, Preise