Breyton

Sportpaket für den 5er-BMW

Foto: Breyton 1 Bilder

BMW-Tuner Breyton aus Stockach präsentiert exklusiv zur IAA 2003 in Frankfurt den weltweit ersten getunten BMW 530d. Die ausgewählten Veredelungskomponenten sollen das individuelle Fahrgefühl des 5-er BMW steigern und den Bayer zu einem Traumwagen machen.

Die Frontansicht des neuen 5-ers wurde mit einer Frontspoilerlippe versehen, die das sportlich elegante Design noch unterstreichen soll. Das Heck ziert ein Endschalldämpfer, der den Gesamteindruck des 530d auch mit dem entsprechenden Sound abrundet. Für eine bessere Straßenlage wurden spezielle Fahrwerksfedern verbaut, die für eine Tieferlegung von 35 Millimeter sorgen.

Bei den Rädern bietet Breyton zwei Alternativen an: zum Einen den Radsatz Magic Sport in der Größe 9,5 x 20 Zoll mit 255/30 Bereifung für die Vorderachse und 11 x 20 Zoll ebenfalls mit Reifen in der Dimension 295/25 für die Hinterachse. Zum Anderen den Radtyp Spirit in der Dimension 9,5 x 20 Zoll für die Vorderachse und 11 x 20 Zoll für die Hinterachse mit jeweils der gleichen Bereifung wie beim Magic Sport Radsatz. Eine Leistungssteigerung sowie ein Heckflügel, eine Heckschürze und ein Schwellersatz sind momentan noch in Vorbereitung.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel BMW USA Flagge Montage Strafzölle für EU-Autos Importautos gefährden die nationale Sicherheit Care by Volvo Auto-Flatrate Auto-Flatrate statt Kauf Alle Auto-Abos im Überblick
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen TTP Tuning Porsche Cayman GT4 Fahrbericht Sportscars & Tuning Umbruch in der Tuning-Branche Tuner in der WLTP-Falle Puritalia Berlinetta Puritalia Berlinetta Sport-Coupé mit 965-Hybrid-PS
SUV Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf Suzuki Jimny 2018 Fahrbericht 4. Generation Suzuki Jimny (2018) In Deutschland vorerst wohl nicht mehr verfügbar
Oldtimer & Youngtimer 02/2019, 1987 Buick GNX Versteigerung Buick GNX von 1987 Coupé mit 8,5 Meilen für 177.000 Euro verkauft 04/2012, Mercedes G-Klasse Mercedes G-Klasse Historie 40 Jahre Mercedes G