Carlsson CGL45 auf der IAA

Geländegänger für den China-Markt

Carlsson CGL45 Foto: Carlsson 2 Bilder

Mit dem Carlsson CGL45 zielt der saarländische Tuner  ganz auf den Geschmack chinesischer Käufer. Auf der IAA in Frankfurt feiert die auffällige Kreation auf Basis des Mercedes GL 450 Weltpremiere.

Der Carlsson CGL45 soll den chinesischen Markt erobern. Das Rezept des Tuners aus dem saarländischen Merzig ist dabei unschwer zu übersehen: Man nehme einen Mercedes GL 450, der mit seinen mehr als fünf Metern Länge schon in der Serie eine nicht gerade zurückhaltende Erscheinung ist, und baue alles ein, was möglichst auffällig und exklusiv ist.

Hauptverantwortlich für die laut Marketingtext "ausdrucksvolle Optik" ist das Aerodynamik-Paket RS. Ein fetter Frontspoiler, ein verchromter Kühlergrill, LED-Tagfahrlichter, Zusatzscheinwerfer mit Nebel- und Fernlicht sowie jede Menge Grilleinsätze aus Edelstahl lassen den Mercedes-Kern unter der Carlsson-Verkleidung an der Front nur noch erahnen.

Carlsson CGL45 sportlich und komfortabel

Seitlich sorgen mächtige Schweller und Radhausverbreiterungen für einen stämmigen Auftritt. Der präsente Eindruck wird von den Fünfspeichen-Räder im 22 Zoll-Format und der 30 Millimeter-Tieferlegung noch weiter unterstrichen. Neben der Optik soll das Fahrwerk auch die Straßenlage verbessern. Die Geländelimousine bietet sowohl sportliches Fahrverhalten als auch optimalen Komfort - so verspricht es zumindest der Tuner.

Am Hinterteil lugt eine vierflutige Auspuffanlage aus dem kantigen Heckschürzenansatz. Sie garantiert, dass sich der Carlsson CGL45 auch akustisch schnell bemerkbar macht.

Plakette auf der Mittelkonsole

Im Innenraum geht der Großumbau weiter. Die hauseigene Sattlerei lässt in Sachen Wohlfühlatmosphäre keine Wünsche offen. Blau beleuchtete Einstiegsleisten und Pedale aus Aluminium setzen Kontraste zu den hochwertigen Polstern und Leder. Die Verwandlung vom Mercedes GL zum Carlsson CGL45 ist aber erst abgeschlossen, wenn auf der Mittelkonsole die Plakette mit der Unterschrift von Firmenchef Markus Schuster und einer Seriennummer angebracht ist.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Twike 5 Auf drei Rädern bis zu 500 km weit Twike 5 schafft mit Pedal-Unterstützung 200 km/h Zusammenarbeit Mercedes und BMW Kooperationen zwischen den Herstellern Wer mit wem in der Autoindustrie
SUV Alfa Romeo Stelvio Quadrofolglio, Exterieur Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio Der 510 PS starke SUV im Test Audi e-tron Sportback Genf 2019 Audi E-Tron Sportback (2019) im VIDEO Zweites E-Auto ist ein SUV-Coupé
Mittelklasse Xpeng E28 Xpeng E28 (2019) Das ist Chinas Tesla Model 3-Rivale Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken