Chevrolet Corvette und Camaro auf der Sema 2013

Performance hoch neun

Chevrolet Performance Camaro V6-Concept Sema 2013 Foto: GM 13 Bilder

Wie sportlich die aktuellen Corvette- und Camaro-Modelle sein können, zeigt Chevrolet mit neun aufgemotzten Versionen auf der Tuningmesse Sema in Las Vegas.

Mit dem Chevrolet SS haben sich dia Amerikaner jüngst im Segment der Hochleistungslimousinen mit Hinterradantrieb zurückgemeldet. Für die Sema 2013 wurde der SS in Zusammenarbeit mit der NASCAR-Legende Jeff Gordon weiter verfeinert. So wanderten ein Heckspoiler aus Kohlefaserlaminat, 20 Zoll große Leichtmetallfelgen, ein neuer Kühlergrill, ein tiefergelegtes Fahrwerk und ein Borla-Sportauspuff ans Fahrzeug. Den Innenraum werten Sportsitze, ein Sportlenkrad und Alupedale auf. Der 415 PS starke 6,2-Liter-V8 unter der Motorhaube blieb unangetastet.

Virtueller Renner und echter Drag-Racer

Für das neue Rennspiel Gran Turismo 6 wurde virtuell eine spezielle Corvette entwickelt, für die Sema durfte das GT-Modell in den Real-Modus wechseln. Zum Paket zählen unter anderem eine blaue Sonderlackierung, zahlreiche Kohlefaserkarosserieanbauteile, ein Sportauspuff sowie Sportsitze und ein Sportlenkrad.

Von Küste zu Küste spannt sich der Bogen bei den Corvette Sondermodellen Convertible Atlantic und Coupé Pacific. Verschiedene Anbauteile aus dem Zubehörprogramm, größere Leichtmetallfelgen und Sonderlackierungen sorgen jeweils für den individuellen Auftritt.

Ein ganz spezielles Publikum hat der COPO Camaro im Auge. Für die nationalen Drag-Racing-Serien legt der Autobauer genau 69 Exemplare des Werksrenners auf. Zum COPO-Pakt zählen unter anderem eine starre Hinterachse, ein Überrollkäfig, ein Rennfahrwerk, neue Schürzen, Reifen und Räder sowie verschiedene Motoroptionen.

Chevrolet Camaro-Variationen

Ein scharfer Camaro für die Straße tritt mit dem Modell Z/28 auf der Sema an. Weniger Gewicht, mehr Grip und eine Keramikbremsanlage von Brembo gehören zur Würzmischung für den scharfen Camaro.

Eine neue Mischung von bestehenden Komponenten findet sich im Camaro Performance Garage wieder. Als Basis dient der Camaro SS, der mit ZL1- und Z/28-Teilen aufgewertet wird.

Abgerundet wird der Camaro-Auftrieb auf der Sema 2013 durch die Performance Camaro V6- und V8-Modelle. Hier führt Chevrolet die komplette Bandbreite des Werkszubehörbaukastens vor. Bereits fertig konfiguriert zeigt sich auf der Sema die Camaro Spring Special Edition, die mit einer aufgewerteten Ausstattung als Coupé und Cabrio zu haben sein wird.

Neues Heft
Top Aktuell 11/2018, DAMD Suzuki Jimny Little G Suzuki Jimny Tuning G-Klasse-Look für den Japan-Offroader
Beliebte Artikel Chevrolet Silverado Cheyenne Concept Sema 2013 Chevrolet Silverado auf der Sema Pickup mit vielen Gesichtern Chevrolet auf der Sema Gepimpter Diesel, getunter-E-Kleinwagen
Anzeige
Sportwagen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht Lamborghini SC18 Alston Lamborghini SC18 Alston Einzelstück aus der Sportabteilung
Allrad Ford Bronco 2020 Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu
Promobil CMT Impressionen (2018) Wohnmobil-Zulassungszahlen 2018 weiter auf Rekordkurs Dreamer Camper Van XL (2019) Dreamer Campingbusse 2019 Camper Van XL, Cap Land & Co.
CARAVANING Tabbert Vivaldi 550 E Tabbert Vivaldi im Supertest Neues, modernes Design für 2019 Bleder Insel Caravan-Tour Slowenien Schöne Städte und Landschaften