Racetools Mercedes AMG GT Racetools

Chiptuning für Mercedes AMG GT-R

Stufenweise auf 676 PS

Sollten 585 PS im Mercedes AMG GT-R absolut nicht ausreichend sein, dann bietet Chiptuner RaceTools Abhilfe in drei Stufen.

Die Mehrleistung für den vier Liter großen Biturbo-V8 zaubert Chiptuner RaceTools wie gewöhnlich aus einem Zusatzmodul für die Motorsteuerung, das einfach in den Kabelbaum integriert wird.

Serienmäßig bringt der Mercedes AMG GT-R, mithin die extremste Serienausbaustufe des Zweisitzers, 585 PS sowie ein maximales Drehmoment von 700 Nm an den Start.

Vmax bleibt immer unbeeinflusst

Wer einen finanziellen Einsatz von 1.399 Euro bringt, erhält bei RaceTools die Leistungsspritze der Stufe 1, was in Zahlen ausgedrückt 629 PS und ein maximales Drehmoment von 780 Nm bedeutet. Wer sich für seinen Zweisitzer aus Affalterbach damit noch mehr Topspeed erhofft wird enttäuscht. Die Höchstgeschwindigkeit bleibt in allen Leistungsstufen unverändert bei 318 km/h.

Das Zusatzmodul der Stufe zwei wird mit 1.499 Euro berechnet und bringt 641 PS sowie ein maximales Drehmoment von 800 Nm. Den ultimativen Powergipfel liefert die Version drei. Hier entlocken die neu geordneten Softwarecodes dem Achtzylinder 676 PS und 840 Nm – mithin 91 zusätzliche PS und 140 zusätzliche Nm Drehmoment. Zu haben ist die dritte Ausbaustufe zum Preis von 1.699 Euro.

Umfrage

6921 Mal abgestimmt
Wie stehen Sie zu Chip-Tuning?
Davon lasse ich lieber die Finger.
Damit habe ich kein Problem, das funktioniert schon.
Sportwagen Tuning 08/2019, 2019 Roush Ford Mustang Stage 3 im Gulf-Design Roush Ford Mustang Stage 3 Im Gulf-Design und mit Drift-Ambitionen

Einzelstück in legendärer Farbgebung und mit viel Power für den SEMA-Chef.

Mercedes AMG GT
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Mercedes AMG GT
Mehr zum Thema Sportwagen
Audi RS6 Avant 2020
Neuheiten
Audi RS Q8 Erlkönig
Neuheiten
Hyundai i30 N Project C - Kompaktsportwagen - Nürburgring
Neuheiten