Edo Carrera GT

Schritt für Schritt

Foto: Edo 12 Bilder

Sportwagentuner Edo erweitert sein Porsche-Programm um den Carrera GT und lässt dessen Leistung schrittweise auf  670, 715 oder 770 PS wachsen.

Den serienmäßigen 612 PS des Carrera GT verschafft die erste Stufe der Leistungssteigerung 58 PS mehr. Edo verändert dafür die Motorelektronik und baut eine leichtere Sportabgasanlage mit variabler Klappensteuerung ein. In der nächsten Stufe ermöglichen zusätzlich ein neuer Abgaskrümmer und Zylinderkopfmodifikationen weitere 45 PS. Die Höchstgeschwindigkeit steigt damit von den 345 km/h der Stufe eins auf 355 km/h.

Hubraumerweiterung auf sechs Liter

Über 365 km/h soll der Edo GT mit den 770 PS der dritten Ausbaustufe fahren. Der Zehnzylinder mit 5.733 cm³ Hubraum wird dafür vom Tuner auf sechs Liter vergrößert. Zusätzlich verbaut Edo bei jeder Ausbaustufe ein variables Sportfahrwerk sowie einen Carbon-Heckflügel. Die serienmäßige Mischbereifung mit 19 und 20 Zoll Reifen wird ersetzt durch 18 Zöller der Dimension 265/35 vorne und 345/35er hinten. Im Innenraum halten Leder-Sportschalensitze mit Sechs-Punkt-Gurten Einzug.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Skydancer Apero (2019) Bravia Campingbus Mercedes (2019) Bravia Swan 699 (2019) Erster Mercedes-Bus der Slowenen
CARAVANING
Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote