Foto: Edo
12 Bilder

Edo Carrera GT

Schritt für Schritt

Sportwagentuner Edo erweitert sein Porsche-Programm um den Carrera GT und lässt dessen Leistung schrittweise auf  670, 715 oder 770 PS wachsen.

Den serienmäßigen 612 PS des Carrera GT verschafft die erste Stufe der Leistungssteigerung 58 PS mehr. Edo verändert dafür die Motorelektronik und baut eine leichtere Sportabgasanlage mit variabler Klappensteuerung ein. In der nächsten Stufe ermöglichen zusätzlich ein neuer Abgaskrümmer und Zylinderkopfmodifikationen weitere 45 PS. Die Höchstgeschwindigkeit steigt damit von den 345 km/h der Stufe eins auf 355 km/h.

Hubraumerweiterung auf sechs Liter

Über 365 km/h soll der Edo GT mit den 770 PS der dritten Ausbaustufe fahren. Der Zehnzylinder mit 5.733 cm³ Hubraum wird dafür vom Tuner auf sechs Liter vergrößert. Zusätzlich verbaut Edo bei jeder Ausbaustufe ein variables Sportfahrwerk sowie einen Carbon-Heckflügel. Die serienmäßige Mischbereifung mit 19 und 20 Zoll Reifen wird ersetzt durch 18 Zöller der Dimension 265/35 vorne und 345/35er hinten. Im Innenraum halten Leder-Sportschalensitze mit Sechs-Punkt-Gurten Einzug.

Zur Startseite
Porsche Carrera GT
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Porsche Carrera GT
Lesen Sie auch
Mercedes GLE 250 d, Seitenansicht