Fahr M44 Mähdrescher Cadillac V8 Tuning Miksu1g via Youtube

Mähdrescher für die Viertelmeile

Fahr M44 mit Twinturbo-V8

Dieser Mähdrescher steht allem entgegen, was Klimaschützern heilig ist, denn zwei Finnen haben ihn mit Cadillacs größtem V8 und zwei Turbos ausgestattet.

Mit einer Spitzengeschwindigkeit von 154 km/h das Viertelmeilen-Rennen in 14,1 Sekunden hinter sich zu bringen, klingt an und für sich wenig spektakulär – für die Fahrt mit einem Auto. Aber: würden Sie diese Werte auch einem Mähdrescher zuschreiben? Vermutlich nicht, doch Sie müssen sich mental umsortieren.

Raine Savioja und Petri Plosila aus dem finnischen Kurikka haben sich einen Fahr M44 Mähdrescher, Baujahr 1967, geschnappt und ihn mit einem Cadillac Eldorado von 1976 verheiratet. Der Caddy bringt seinen 500 ci V8 mit 8,2 Litern Hubraum als Mitgift in die Ehe ein, als Hochzeitsgeschenk gibt es zwei Turbolader obendrauf. Damit pendelt die Leistung des getunten Mähdreschers irgendwo im Bereich zwischen 400 und 500 PS.

Fahr M44 Mähdrescher Cadillac V8 Tuning
Miksu1g via Youtube
Dachten Sie bis dato, es gäbe keinen Markt für Landmaschinen-Tuning? Denken Sie nochmal.

Leistungssteigerung um 1.370 Prozent

Zum Vergleich die Basiswerte des Fahr M44, dessen Motor in der ersten Generation übrigens noch Mercedes gebaut hat, bevor Deutz das Aggregat spendierte: Mit einem 1,8-Liter-Vierzylinder brachte es die Landmaschine auf stolze 34 PS. Dass man am Dragstrip da keinem Petrolhead die Locken aus der Frisur zieht, ist klar. Bei knapp unter 19 km/h ist nämlich schon Schluss mit lustig.

Fahr M44 Mähdrescher Cadillac V8 Tuning
Miksu1g via Youtube
Sieht aus, als würde Mad Max höchstpersönlich damit durch die Prärie brettern.

Was glauben Sie, wie flink man mit der aufgemotzten Version des Fahr M44 seinen Acker bestellt hat? Obwohl der „Mähdragster“ sich besser in einer Mad Max-Fortsetzung machen würde, als bei der Feldarbeit. Ach ja, um die verdeutlichen, wie mutig der Fahrer sein muss: Die kleinen Rädchen am Heck sind nicht nur Zierde. Die Landmaschine mit Caddy-V8 verfügt über Hinterradlenkung – einmal falsch am Lenkrad gezuckt, und das Teil macht bei vollem Vortrieb den kapitalen Abflug. Kaum zu glauben, dass man das jemandem wünschen kann, der mit einem 500-PS-Mähdrescher Viertelmeilen-Rennen fährt, aber dennoch: Besser stets die Ruhe bewahren!

Nutzfahrzeuge Fahrberichte Fendt 1050 Vario, Traktor Fendt 1050 Vario Hinterm Steuer des größten Standard-Traktors

Der Auftrag: den größten Standard-Traktor der Welt fahren.

Mehr zum Thema Baumaschinen und Nutzfahrzeuge
Wanzl Einkaufswagen Waschanlage
Verkehr
09/2019, Volvo FL 6 von 1988 mit Banksy-Graffito
Gebrauchtwagen
Chevy Colorado US Army Collage
Neuheiten