Ferrari 360

Hochdruckeinfluss

Foto: Novitec 6 Bilder

Dass man auch einen Ferrari noch schneller machen kann, zeigt Tuner Novitec mit seinem Erstlingswerk: Einer Bi-Kompressor-Variante des Ferrari F 360 Modena.

Von zwei Kompressoren zwangsbeatmet steigern die Allgäuer das Leistungspotenzial des Sportwagens von serienmäßigen 400 auf stattliche 555 PS. Im gleichen Atemzug legt auch das maximale Drehmoment gewaltig zu. Statt 373 Nm ab Werk soll der Bi-Kompressor-Modena 562 Nm auf die Prüfstandsrollen drücken.

Kein Wunder, setzt sich der gedopte Zweisitzer dann auch bei den Fahrleistungen deutlich von seinem Serienbruder ab. Mit einer geänderten Getriebeübersetzung attestiert Novitec seinem Zögling 335 km/h Höchstgeschwindigkeit. Ein Standard-Modena bringt es da gerade mal auf 296 km/h. In in Sachen Beschleunigung nimmt die Kompressor-Version der Serie 0,6 Sekunden ab und durcheilt die 100 km/h-Marke schon nach 3,9 Sekunden.

Noch flotter soll die Exportversion ohne deutsche Straßenzulassung sein. Hier reklamiert der Tuner 606 PS, 615 Nm Drehmoment, 344 km/h Topspeed und ein Beschleunigungsvermögen von 3,7 Sekunden für den Standardsprint.

Keramikbremse und Lederinterieur

Ergänzt wird das Motortuning durch verschiedene leistungsoptimierte Edelstahlauspuffanlagen. Zur Wahl stehen Anlagen mit je 2x80 Millimeter Endrohren links und rechts, oder mit je 2x85 Millimeter Endrohren links und rechts aus Carbon sowie eine Variante mit je 2x90 Millimeter Endrohren links und rechts. Zudem kann ein Edelstahlfächerkrümmer geordert werden.

Doch nicht nur um vermehrten Vortrieb kümmern sich die Novitec-Mannen, auch eine erhöhte Bremsleistung für den Ferrari ist käuflich. Die angebotene Hochleistungs-Bremsanlage besteht aus zwei Achtkolben Bremszangen mit 380 Millimeter Keramik-Bremsscheiben für die Vorderachse und 4-Kolben Bremszangen in Verbindung mit 380 Millimeter Keramik-Bremsscheiben für die Hinterachse.

Zudem im Angebot: Verschiedene Fahrwerke und Leichtmetallräder, sowie eine Frontspoilerlippe, ein Heckdiffusor und ein Heckspopiler sowie diverse Carbon-Bauteile, die nicht nur den Geldbeutel erleichtern. Last but not least dürfen natürlich auch diverse Styling-Elemente für den Innenraum nicht fehlen. Neben Aluminium-Pedalen und einer Fußstütze, hält Novitec auch Sportlenkräder, Sportsitze sowie umfassene lederausstattungen nach Kundenwunsch bereit.

Neues Heft
Top Aktuell DP Motorsport Porsche 964 Porsche 964 Tuning DP Motorsport verjüngt den Klassiker
Beliebte Artikel AC Schnitzer topt den BMW Z4 Hamann Doping für den BMW 5er
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen BMW Z4 M40i, Supertest, Exterieur BMW Z4 M40i im Supertest Sportwagen-Comeback des Jahres Ford GT Heritage-Edition Gulf Oil Ford GT Produktionsvolumen aufgestockt
Allrad Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup Rolls-Royce Cullinan (2018) Rolls-Royce Cullinan Fahrbericht So fährt das Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Opel Kapitän, Modell 1956, Frontansicht 80 Jahre Opel Kapitän Der große Opel Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Versteigerung am 20.10.2018
Promobil Reise in Württemberg: Jagst und Kocher Jagst und Kocher entdecken Zauberhafte Zwillingsflüsse CS Encanto (2019) Bus mit cleverer Fahrradgarage CS Encanto auf Sprinter-Basis
CARAVANING Eriba Living 555 XL im Test Eriba Living 555 Xl im Test Genug Platz für die Familie Renaissance-Schloss in Detmold Caravan-Tour Ostwestfalen-Lippe Altstädte und schöne Landschaften