Ford Fiesta ST Sema 2015 Ford
Ford Fiesta ST Sema 2015
Ford Focus ST Sema 2015
Ford Focus ST Sema 2015
Ford Focus ST Sema 2015 6 Bilder

Ford Focus/Fiesta ST auf der Sema

Großer Auftritt für kleine Sportler

Ford pusht auf der Tuningshow Sema seine ST-Modelle der Baureihen Focus und Fiesta. Gleich sechs Tuner durften sich an den sportlichen Modellen austoben.

CJ Pony Parts hat dem starken Focus einen neuen Turbolader, eine neue Downpipe, einen größeren Ladeluftkühler, eine optimierte Ansaugluftführung sowie einen kompletten Sportauspuff verpasst. Beim Fahrwerk setzt der Tuner auf Luftfederelemente, neue Stabilisatoren sowie Wilwood-Bremskomponenten für beide Achsen. Erdverbunden zeigt sich der Focus mit 235/35er Reifen auf 19-Zoll-Felgen. Die Optik prägen die knallorange Lackierung, ein neuer Frontsplitter, neue Seitenschwellerverkleidungen sowie neue LED-Rückleuchten. Die Focus-Piloten dürfen sich über Sportsitze und eine LED-Ambientebeleuchtung freuen.

Focus im Rallye-Look

Wie der Ford Focus ST im Rallye-Look aussehen könnte zeigt Tuner Rally Innovations. Aufgenietete Kotflügelverbreiterungen schaffen Platz für 19-Zoll-Felgen und 245/35er Reifen sowie eine üppige Spurverbreiterung. Dem Turbo-Vierzylinder hilft der Tuner mit einer neuen Ansaugluftführung, einem neuen Ladeluftkühler sowie einem Sportauspuff auf die Sprünge. Das Fahrwerksupdate umfasst neue Federn und voll einstellbare Dämpfer. Den Rallye-Look vervollständigen neue Spoiler und Splitter, LED-Zusatzleuchten und eine stark perforierte Motorhaube. Schalensitze, H-Gurte, ein Überrollkäfig und eine entfernte Rückbank sorgen auch im Innenraum für Rallye-Flair.

Auch COBB Tuning hat sich am Focus ST ausgetobt. Das Motorupdate umfasst die üblichen Ansätze: Ladeluftkühler, optimierte Ansaugluftführung und einen neuen Turbolader. Ein Sportauspuff ersetzt die Serienanlage samt Sound-Composer. Im Fahrwerksbereich kommen Luftfederelemente, größere Bremsen und 18-Zoll-Felgen mit Michelin Sportpneus zum Einsatz. Die Optik schärfen eine rote Sonderlackierung, neue Aerodynamikanbauteile und ein Fahrraddachträger samt Focus-Mountainbike nach. Den umgestalteten Innenraum schmückt Alcantara.

Ford Fiesta ST mit über 400 PS

Ein ähnliches Programm fährt Tuner FSWERKS. Sportauspuff, Ladeluftkühler und Chiptuning gibt es für den Turbovierzylinder. Das Fahrwerk setzt auf H&R-Komponenten samt satter Tieferlegung. Die verstärkten Bremsen arbeiten mit Stahlflexleitungen zusammen. Neu Seitenschwellerverkleidungen, ein neuer Frontsplitter sowie 19-Zoll-Felgen mit 235/35er Reifen runden den FSWERKS-Focus ST ab.

Dass auch der kleinere Ford Fiesta ST fett aussehen kann, zeigen die Tuner Cinemotive Media und DSPORT. 17-Zoll-Felgen, neue Aerodynamikkomponenten und Sonderlackierungen unterstreichen den Auftritt. Während Cinemotive nur im Motorenumfeld optimiert, geht DSPORT in die Vollen. Neue Pleuel, neue Kolben und ein neuer Turbolader samt angepasster Peripherie sollen aus dem 1,6-Liter-Vierzylinder über 400 PS pressen.

Sportwagen Tuning Ford Mustang Sema 2015 Ford Mustang auf der Sema 2015 Volles Rohr für die Vierzylinder

Um auf der US-Tuningmesse Sema einen fetten Aufschlag zu landen, hat Ford...

Ford Focus
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Ford Focus