G-Power BMW M2 Competition

Mit 680 PS und 860 Nm zum M4-Killer

BMW M2 G-Power Foto: G-Power

Mit einem umfassenden Tuningpaket hievt Tuner G-Power den kleinen 2er auf ein Leistungsniveau weit über dem des BMW M4.

Der BMW M2 Competition und der BMW M4 Competition teilen sich mit dem Dreiliter-Reihensechszylinder des Typs S55B30 den gleichen Basismotor. Im 2er kommt der auf 410 PS und 550 Nm, im M4 werden bis zu 450 PS und ebenfalls 550 Nm erreicht – nur beim Preis trennen beide Welten. Rund 25.000 Euro Differenz weisen hier die Preislisten aus.

Über 330 km/h schnell

Eine Summe, mit der Tuner G-Power mit seinem Tuningpaket aus dem M2 Competition einen Über-Überflieger formt. Zunächst werden die beiden Serienturbolader durch größere Spezialbauteile ersetzt, die für mehr Durchsatz und weniger Trägheit sorgen sollen. Kombiniert werden diese mit neuen Downpipes und durchsatzfreudigeren 90-Millimeter-Doppelendrohren an der Edelstahlabgasanlage. Für ein harmonisches Zusammenspiel der neuen Komponenten sorgt eine neue Motorsteuerungssoftware, die gleichzeitig das Vmax-Limit des BMW M2 Competition deutlich anhebt. Mit nun 680 PS und 680 Nm Drehmoment soll der G-Power M2 Competition in 3,2 Sekunden von Null auf 100 km/h spurten. Die Höchstgeschwindigkeit wird erst bei über 330 km/h erreicht. Der Serien-M2 Competition darf auch mit Freischaltung über das mit M Driver's Package nur 270 km/h schnell rennen.

Komplett-Tuning für rund 29.000 Euro

Damit die Mehrleistung auch auf der Straße in Resultate umsetzbar ist, spendiert G-Power dem 2er noch ein komplett neu abgestimmtes Gewindefahrwerk sowie ultraleichte Schmiedefelgen aus dem eigenen Regal. Die Hurricane RR-Doppelspeichen-Räder tragen an der Lenkachse in der Dimension 9x20 Zoll Reifen der Größe 245/30R20 sowie an der Antriebsachse in 10,5x20 Zoll Gummis in der Dimension 285/25R20.

BMW M2 G-Power BMW M2 G-Power BMW M2 G-Power BMW M2 G-Power BMW M2 G-Power BMW M2 G-Power BMW M2 G-Power BMW M2 G-Power BMW M2 G-Power

Die Leistung und die weiteren Anbauteile haben aber auch ihren Preis. Die neuen Lader kosten 5.780 Euro, die Downpipes weitere 1.980 Euro und der Edelstahlauspuff 5.240 Euro. Für die neue Software berechnet G-Power 5.295,50 Euro, die Vmax-Anhebung kostet zusätzlich 595 Euro. Gehen wir weiter auf der Einkaufsliste. Das Gewindefahrwerk reißt ein Loch von 2.247,51 Euro, die Felgen samt Bereifung fordern weitere 7.950 Euro aus dem Etat des Kunden. Ok, um den M4 Competition klar zu distanzieren wird eine Investition von rund 29.000 Euro fällig. Der Leistungsabstand beträgt dann aber auch 230 PS.

Live Abstimmung 672 Mal abgestimmt
Stehen Sie auf Tuning?
Ich liebe es
Je krasser, desto besser
Je dezenter, desto besser
Nö, nicht mein Ding
Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Mittelklasse BMW 320 d, Mercedes C 220 d, Exterieur BMW 320d gegen Mercedes C 220 d Erstes Duell der Diesel-Rivalen G-Power BMW M3 CSL M3 GTS M4 GTS G-Power BMW M3 CSL, M3 GTS und M4 GTS Sattes Leistungsplus für exklusive BMW Ms
SUV Mercedes G-Klasse Alexander Bloch erklärt Technik Missverständnisse über die neue Mercedes G-Klasse Audi Q3 35 TDI Quattro S line, Audi Q3 35 TSFI Advanced, Exterieur Audi Q3 35 TDI vs. Audi Q3 35 TSFI Hier entscheidet der Geschmack
promobil
Carthago C-Tourer I 141 LE Der Carthago C-Tourer I 141 LE im Supercheck Ein kurzer Integrierter mit reichlich Komfort Dubrovnik Top 5 Game of Thrones-Drehorte und Stellplätze Wohnmobil-Reise durch Europa zu den Top 5
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken