G-Power BMW M3 GT2 R

Wenn 720 PS auf 1.500 kg treffen

G-Power BMW M3 GT2 R Foto: G-Power 11 Bilder

Tuner G-Power hat sich erneut an einem BMW M3 ausgetobt. Im G-Power BMW M3 GT2 R treffen satte 720 Kompressor-PS auf unter 1,5 Tonnen Leergewicht. Und wer will, darf damit sogar auf die Straße.

Sportfahrer, die für die Rennstrecke ein heißes Eisen benötigen, aber damit auch per Achse zur Piste anreisen wollen werden jetzt mit dem G-Power M3 GT2 R bedient. Um die im Lastenheft geforderten über 700 PS im M3 zu realisieren, wird der V8-Motor mit einer neuen Kurbelwelle auf 4,6 Liter Hubraum gebracht. Verstärkte Pleuel und Schmiedekolben schaffen die Basis für den gewünschten Leistungszuwachs. Zentrale Powerquelle ist aber das Kompressorsystem, das die acht Brennräume mit bis zu 0,7 bar Überdruck beaufschlagt. In der Peripherie kommen ein verbessertes Kühlsystem sowie eine Titansportauspuffanlage mit Fächerkrümmern zum Einsatz. Die Leistung des V8 steigt damit auf 720 PS und ein maximales Drehmoment von 700 Nm.

Für den Spurt von Null auf 100 km/h gibt G-Power 3,7 Sekunden an, die 200 km/h-Marke soll nach 9,5 Sekunden fallen. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 330 km/h.

BMW G-Power M3 GT2 R mit Carbon-Karosseriekit

Verpackt wird das Power-Aggregat in ein Vollcarbon-Bodykit im aktuellen GT2 R Design. Dabei werden die Frontschürze, alle vier Kotflügel, die Motorhaube sowie die Heckschürze durch ultraleichte Carbon-Elemente ersetzt. Eine Carbon-Frontlippe und der mehrteilige Carbon-Heckflügel verbessern zusätzlich den aerodynamischen Abtrieb. 

Fahrwerkstechnisch kommt beim G-Power M3 GT2 R ein individuell einstellbares Gewindefahrwerk zum Einsatz, sowie gewichtsoptimierte 20 Zoll-Schmiederäder, die mit Pneus der Dimension 245/30 vorn und 315/25 für die Hinterachse bestückt sind. Gebremst wird mit einer Keramikbremsanlage mit Sechs-Kolben Bremsanlage, die sich an der Vorderachse in 396 mm großen Bremsscheiben verbeißt, während 4-Kolbenbremssättel an der Hinterachse 380 mm Bremsscheiben in die Zange nehmen.

Komplettauto ab 232.000 Euro

Das Interieur des BMW M3 wird mit Carbon-Rennsitzschalen und einem Käfig bestückt, die Rückbank fliegt komplett raus. Was verbleibt wird wird mit Leder/Alcantara aufgehübscht.

So viel Aufwand hat aber auch seinen Preis. Als Komplettfahrzeug kostet der G-Power BMW M3 GT2 R ab 232.419 Euro. Alle Komponenten können aber auch einzeln bezogen werden. Das Motortuning schlägt mit rund 50.000 Euro ins Kontor, das Bodykit mit gut 40.000 Euro, der Radstaz mit 12.000 Euro und die Keramikbremsanlage mit 17.000 Euro für die Vorderachse und 14.000 Euro für die Hinterachse.

Neues Heft
Top Aktuell Miss Tuning Kalendermotive 2019 Miss Tuning 2018 Der 2019er Kalender ist da
Beliebte Artikel G-Power-BMW M3 Tornado RS G-Power BMW M3 Tornado RS Die 300 PS-Plus-Variante DP Motorsport - Porsche 935 DP III - Sportwagen - Replika Porsche 935-Replika von DP Motorsport Der darf auf die Straße
Anzeige
Sportwagen Erlkönig Audi R8 Spyder Erlkönig Audi R8 Spyder 2019 kommt die stärkere Facelift-Version Porsche Taycan Produktion Taycan vor Produktionsstart Porsche stemmt Bau des E-Sportlers
Allrad Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV 10/2018, Bollinger B2 Pick-up Bollinger B2 mit E-Antrieb Elektro-Pick-up im Defender-Style
Oldtimer & Youngtimer Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Versteigerung am 20.10.2018 10/2018, Lanzante Porsche 930 mit Formel-1-Motor Porsche 930 mit Formel-1-Motor Alter 911 Turbo mit McLaren-Herz
Promobil Wingamm City Twins (2019) Wingamm City Twin (2019) Monocoque-TI mit Einzelbetten Stellplatz-Fokus Rheinhessen Stellplatz-Tipps in Rheinhessen Deutschlands größtes Weingebiet
CARAVANING Tiny House aVoid Tiny House aVoid Ein Italiener tourt durch Europa Smart Home auf Rädern Vernetzte BUS-Systeme im Caravan Funktionen im Wohnwagen steuern