G-Power BMW M5

Hurricane RS markiert neuen Geschwindigkeitsrekord

Foto: G-Power 10 Bilder

Seit Oktober 2006 galt der Brabus Rocket als schnellste Limousine der Welt. Jetzt ging das Blaue Band für den Schnellsten an einen getunten BMW M5 aus dem Hause des BMW-Tuners G-Power.

Aufgestellt wurde der neue Rekord wie erst jetzt bekannt wurde bereits am 12. November 2008 auf dem Hochgeschwindigkeitstestgelände in Papenburg. Neuer Rekordhalter ist ein auf 750 PS und 700 Nm Drehmoment aufgeblasener BMW M5.

Seine Mehr-Leistung bezieht der V10 aus zwei Kompressoren, die den V-Motor unter 0,8 bar Druck setzen. Damit erreichte der M5 Hurricane auf der Testpiste eine Höchstgeschwindigkeit von 367,4 km/h. Die alte Bestleistung des 730 PS starken Brabus Rocket auf Basis eines Mercedes CLS lag bei 365,7 km/h. Dieser wurde von einem V12-Biturbo-Motor befeuert.

Noch oben ist noch Luft

Neben dem 750 PS-Kit kann der M5 V10-Motor aber auch in Leistungsstufen mit 635 PS und 635 Nm sowie 660 PS und 650 Nm geordert werden. Aber auch nach oben sei laut G-Power noch Luft. So trauen die G-Power-Mannen dem V10 auch Ladedrücke von über einem bar zu. Sollte der neu eroberte Geschwindigkeitsrekord also wieder an die Konkurrenz fallen, so könne man sofort reagieren.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel Rinspeed Splash Rekord-Spritztour Brabus Rocket Neuer Speed-Rekord
Anzeige
Sportwagen Hispano Suiza Maguari HS1 GTC Hispano Suiza Maguari HS1 GTC Carbon-Sportwagen mit 1.085 PS Aston Martin Project 003 Teaser Aston Martin Project 003 Valhalla Mittelmotor-Supersportwagen für 2021
SUV Hyundai Tucson N-Line Teaser Hyundai Tucson SUV kommt auch als N-Line-Version Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf
Oldtimer & Youngtimer Ford Capri L (1978) Ford Capri (1969-1986) wird 50 Sportcoupé zum Kleinwagenpreis BMW V12 LMR - LeMans-Sieger 1999 Retro Classics 2019 BMW-Renngeschichte in Halle 4