G-Power

Dem BMW M6 voraus

Foto: G-Power 2 Bilder

Noch bevor BMW seinen eigenen M6 auf die Straße bringt, präsentiert Tuner G-Power mit dem G6 5.0 Highline seine Vision von einem leistungsstarken und absolut sportlich ausgerichteten BMW 6er.

Herzstück des potenten Coupés ist ein auf fünf Liter Hubraum erweiterter V8-Motor aus dem 645i. Mit mehr Bohrung und längerem Hub wächst auch die Leistung, und zwar von 333 auf 420 PS. Das maximale Drehmoment steigt von 450 auf 540 Nm. Damit soll der modifizierte Luxusliner in 4,8 Sekunden von Null auf 100 km/h sprinten und erst bei 285 km/h von den Fahrwiderständen eingebremst werden. Begleitet wird das fahrdynamische Treiben vom Grollen aus einer Edelstahlabgasanlagen in Verbindung mit Metallkatalysatoren und einem Edelstahlfächerkrümmer. Die neu entwickelte Anlage ist als Vier- oder Zweirohranlage für sämtliche Motoren lieferbar.

Aerodynamik-Kit und Hochleistungsbremsanlage

Optisch bringt das Highline-Aerodynamikpaket für Exklusivität. Eine neue Frontschürze sorgt für mehr Abtrieb und eine optimierte Kühlluftzufuhr. Seitenschweller, ein Heckspoiler und eine geänderte Heckschürze runden das Kit ab.

Satte Rundungen versprechen auch 9x20 Zoll großen dreiteiligen Leichtmetallräder mit Reifen der Größe 245/30 und die 10,5x20 Zoll-Pendants mit Pneus im Format 295/25 an der Hinterachse. Im Fahrwerksbereich wurde für einen besseren Komfort eine progressive Tieferlegung von 25 Millimeter an der Vorderachse und 20 Millimeter an der Hinterachse realisiert. Für standesgemäße Verzögerung sorgt eine Hochleistungsbremsanlage mit 385 Millimeter Durchmesser und Sechskolben-Bremszangen an Vorderachse. Für die Hinterachse hält G-Power eine Sechskolbenanlage mit 355 Millimeter Durchmesser bereit.

Gesamtkunstwerk für 210.000 Euro

Nachlegen können BMW-Kunden auch bei der Innenraumausstattung. Hier können Accessoires wie Aluminiumpedale mit Fußstütze, Kohlefaserapplikationen in schwarz oder weiß sowie eine Walknappa-Lederausstattung geordert werden.

Ordern kann aber nur, wer über eine prall gefüllte Börse verfügt. Als Gesamtkunstwerk berechnet G-Power 210.000 Euro für den G6 5.0 Highline. Wer nur am Motor interessiert ist kommt mit 33.000 Euro davon, die Lederausstattung schlägt mit 14.600 Euro zu Buche, das Aerodynamik-Kit kostet 9.600 Euro, der Komplettradsatz 11.800 Euro. Und wer nur enorm Verzögern möchte muss je Achse 8.950 Euro für die Hochleistungsbremsanlage investieren.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell ABT Audi SQ5 Audi Q5 Tuning Abt verpasst SQ5 425 PS
Beliebte Artikel DP Motorsport - Porsche 935 DP III - Sportwagen - Replika Porsche 935-Replika von DP Motorsport Der darf auf die Straße ABT Audi A4 Tuning Audi A4, RS4-R, RS4, RS3 Über 300 PS für A4 von Abt
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 RSR (2019) - Prototyp - Le Mans - WEC - Sportwagen-WM Porsche 911 RSR mit Turbo? Renner mit geheimnisvollem Auspuff Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Erste Fahrt mit dem Japan-Sportwagen
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars
Promobil Knaus Van TI auf MAN TGE (2019) Alle neuen Teilintegrierten 2019 Neue und optimierte Modelle Wavecamper Van (2019) Wavecamper Campingbusse (2019) Auf Bulli- und Crafter-Basis
CARAVANING Camping Le Truc Vert Campingplatz-Tipp Frankreich Camping Le Truc Vert Die Zukunft des Konzerns Thor Industries kauft Hymer Group