Mercedes-AMG GT R G-Power Tuning G-Power

G-Power Mercedes-AMG GT R

Leistungseskalation in vier Stufen

Vier wahnsinnige Leistungsstufen bietet G-Power für den AMG-Sportwagen. Mehr als 200 PS extra können verpflanzt werden – das ist nur leider nicht ganz billig.

Die Menschheit hat im Verlauf ihres Bestehens auf der Erde schon so manche rasante Effizienzsteigerung hingelegt. Um mal einen bislang wenig prominenten Vergleich zu ziehen, bemühen wir Dante. Den kennen Sie vielleicht noch aus der Schulzeit als Verfasser der „Göttlichen Komödie“. In diesem Werk beschreibt der Autor unter anderem, wie er sich die Hölle vorstellt und skizziert sie in neuen Kreisen. Heute, im 21. Jahrhundert, geht das effizienter. Die Tuner von G-Power brauchen zur Beschreibung ihrer höllischen Leistung nur noch vier Kreise. Sie halten diesen Vergleich für an den Haaren herbeigezogen? Wenn Sie eine Runde in der krassesten Leistungsstufe des G-Power Mercedes-AMG GT R gedreht haben, sehen Ihre Haare vermutlich aus, als hätten Sie sich mit einem Hammer gekämmt.

Mercedes-AMG GT R G-Power Tuning
G-Power
575 PS leistet die Serienversion des AMG GT R. Bis zu 800 PS sind es nach einer Behandlung bei G-Power.

Bis zu 850 Newtonmeter

650, 690, 750 und 800 PS stehen auf dem Tableau. Im Vergleich zur Serienleistung sind das also bis zu 215 PS obendrauf. Dazu wird der Vierliter-V8 ordentlich auf links gedreht. Neben einer Softwareoptimierung greift G-Power zu gewichtsoptimierten Schmiedekolben, einer Rennsport-Kraftstoffpumpe, einem modifizierten Ansaugsystem, Downpipes mit Sportkatalysatoren und überarbeiteten Turboladern. Damit das Getriebe mit diesem Leistungs-Inferno klar kommt, wird es von den Tunern ebenfalls verstärkt, denn es muss bis zu 850 Newtonmeter auf die Straße bringen. Garniert wird die Behandlung mit hauseigenen 20-Zoll-Schmiedefelgen vorne und 21-Zöllern an der Hinterachse.

Natürlich haben solche umfangreichen Eingriffe ihren Preis. Nicht, dass Sie dafür jetzt Ihre Seele in Zahlung geben müssten, um bei Dante zu bleiben. Aber für manch einen mögen 36.380 Euro dem doch recht nahe kommen – diesen Betrag müssten Sie für die größtmögliche Leistungssteigerung investieren. Darunter liegen für die Stufe drei 32.310 Euro, Stufe zwei gibt’s 7.810 Euro und Stufe eins kostet 2.450 Euro. Damit liegen Sie beim G-Power-Programm für den AMG GT R im Schnitt auf einem Niveau von 143,50 Euro pro PS. Den Satz Schmiederäder gibt es für weitere 8.950 Euro. Doch ganz gleich welchen Betrag Sie vom Sparbuch abheben müssen, es bleibt das gute Gefühl, dass ein Tuning von G-Power rein gar nichts mit der antiken Vorstellung vom Aufbau der Hölle zu tun hat. Das einzige, was Ihnen blüht, ist, dass es höllisch rapide vorwärts geht.

Tuning von G-Power: Mercedes-AMG GT R mit bis zu 800 PS

Mercedes-AMG GT R G-Power Tuning
Mercedes-AMG GT R G-Power Tuning Mercedes-AMG GT R G-Power Tuning Mercedes-AMG GT R G-Power Tuning Mercedes-AMG GT R G-Power Tuning 16 Bilder
Sportwagen Tuning Chevrolet Camaro - Hertz-Sondermodell - Hendrick Motorsports - 2019 Hendrick Motorsports baut Hertz-Sondermodell 760-PS-Camaro für den Miet-Fuhrpark

Hendrick Motorsport hat den Camaro für Autovermieter Hertz umgebaut.

Mercedes AMG GT
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Mercedes AMG GT
Mehr zum Thema Sportwagen
Rennfahrerschule, Aston Martin
Mehr Motorsport
Tesla Model S Nordschleifenrekordversuch
E-Auto
09/2019, ATS Corsa RR Turbo
Mehr Motorsport