G-Power Mercedes-AMG GT S

Per Blackbox auf 610 PS

G-Power Mercedes AMG GT S Foto: G-Power 4 Bilder

Der AMG GT S bildet die goldene Mitte im Angebot des Mercedes-AMG GT. Wenn der schwäbische Sportwagen durch die Hände von Tuner G-Power wandert, steht er plötzlich an der Spitze der Modellpalette.

Der Einstieg in die Mercedes-AMG GT-Modellpalette beginnt mit dem normalen GT, der aus seinem Vierliter-Biturbo-V8 476 PS und 630 Nm Drehmoment presst. Die goldene Mitte bildet der AMG GT S, der seinen Output schon auf 522 PS und 670 Nm steigert. Das absolute Topmodell ist der GT R, der satte 585 PS und 700 Nm Drehmoment in die Waagschale wirft. Die Preisdifferenz zwischen der Basisversion und der Goldenen Mitte beträgt fast 20.000 Euro, und der Sprung zum Topmodell beträgt über 45.000 Euro.

88 PS für 3.050 Euro

Tuner G-Power aus dem bayerischen Aresing hat jetzt eine Leistungssteigerung für den GT S ins Programm genommen, die den Zweitürer auf ein Leistungsniveau über dem Topmodell bringt. Mit einem Zusatzmodul zur serienmäßigen Motorsteuerung holt der Veredler 610 PS aus dem V8-Motor. Das maximale Drehmoment von nun 755 Nm liegt ab 4.000 Touren an. Damit soll der G-Power Mercedes-AMG GT S in 3,5 Sekunden – ein Zehntel schneller als der GT R – von Null auf 100 km/h spurten. Zu haben sind die 88 Mehr-PS sowie die 85 Nm Drehmoment zusätzlich zum Preis von 3.050 Euro.

Da G-Power auf ein Zusatzsteuergerät setzt, bleiben sowohl die Diagnose- als auch die Motorschutzfunktion der Serienbauteile unbeeinträchtigt. Zum Schutz des Motors wird die Leistungssteigerung darüber hinaus erst ab dem Erreichen einer vorgeschriebenen Öltemperatur aktiviert und beim Überschreiten einer maximal zulässigen Kühlwassertemperatur – z.B. bei Fahrten mit Dauervollast im Hochsommer – vorübergehend deaktiviert. Die Leistungsoptimierung durch das rückstandsfrei G-Power-Modul bleibt auch nach einem Update der Fahrzeugsoftware erhalten.

Schmiedefelgen für den AMG GT

Ergänzend zum Motortuning bietet G-Power für den AMG noch hauseigenen Hurricane RR-Schmiedefelgen an. Die Felgen im Doppelspeichen-Design kommen in den Dimensionen 9x20 Zoll mit 275/30R20-Reifen an der Vorderachse sowie 10,5x21 Zoll mit 305/25R21 Reifen hinten. Beim Finish stehen Jet Black, Gun Metal Grey und Stardust Silver sowie optional auch Diamond-Cut und Full Silver zur Wahl. Zu haben ist der Komplettradsatz ab 8.650 Euro.

Neues Heft
Top Aktuell Tesla Semi Truck Tesla Semi-Truck Elektro-Lkw im Polizei-Check
Beliebte Artikel Performmaster Mercedes-AMG GT R Performmaster Mercedes-AMG GT R Mit 650 PS auf 330 km/h Mercedes AMG GT4 Straßenversion Erlkönig Mercedes AMG GT4 Erlkönig Kundensportler als Straßenversion
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli
Allrad Volvo V60 Cross Country (2018) Volvo V60 Cross Country (2018) Neuer Schlechtwege-Kombi Rezvani Tank SUV Rezvani Tank SUV Panzer mit 707 PS
Oldtimer & Youngtimer 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018
Promobil Reisemobil Manufaktur Free Nature Eco (2019) Free Nature Eco Bulli-Ausbau mit coolem Design Emmerich Wohnmobil-Tour Niederrhein Radtouren entlang der Grenze
CARAVANING Der Herbst ist ein guter Zeitpunkt, um beim Kauf eines Reisemobils oder Caravans Geld zu sparen: Die Vorjahresmodelle müssen vom Hof. Günstige Caravans im Herbst Die Schnäppchen-Saison beginnt Camping Mas Nou Campingplatz-Tipp Spanien Camping Mas Nou