Gemballa GT

McLaren 650S scharf gemacht

Gemballa McLaren GT Foto: Gemballa 3 Bilder

Mehr Fahrdynamik verspricht Tuner Gemballa für den McLaren 650S. Als Gemballa GT erhält dieser mehr Leistung und eine optimierte Aerodynamik.

Um dem Gemballa GT auf Basis des McLaren 650S noch mehr Abtrieb einzuhauchen, hat Gemablle dem Briten neue Seitenschwellerverkleidungen sowie eine neue Heckschürze mit integriertem Diffusor angepasst. Die aus Kohlefaserlaminat gefertigten Anbauteile werden an den Serienbefestigungen montiert.

20 PS mehr für den McLaren

Mehr Grip und weniger ungefederte Massen versprechen die von Gemballa verbauten 20 und 21 Zoll großen Schmiededfelgen. Bei 9 Zoll Breite werden auf der Vorderachse 245/30er Pneus gefahren, auf den 11 Zoll breiten 21-Zoll-Hinterradfelgen sind 305/25er Walzen aufgezogen. Um den gegenüber der Serie gewachsenen Rad-Reifendimensionen ausreichend Platz zu bieten, installiert Gemballa modifizierte Innenradläufe aus Sichtcarbon an der Vorderachse.

Natürlich bietet der Tuner auch Extra-Punch für den 3,8-Liter-Biturbo-V8. Eine neu programmierte Motorsteuerung soll dem Achtzylinder 670 PS und 728 Nm Drehmoment entlocken. Den Innenraum wertet Gemballa nach Kundenwunsch mit neuen Fußmatten bis hin zu individuell gefertigten Komplettlederausstattung auf.

Für seinen Tuningaufwand inklusive Leistungssteigerung, aber ohne Interieurmodifikationen berechnet Gemballa 33.900 Euro.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?