10/2020, Subaru WRX STi Gymkhana Travis Pastrana Subaru of America, Inc.
10/2020, Subaru WRX STi Gymkhana Travis Pastrana
10/2020, Subaru WRX STi Gymkhana Travis Pastrana
10/2020, Subaru WRX STi Gymkhana Travis Pastrana
10/2020, Subaru WRX STi Gymkhana Travis Pastrana 10 Bilder

Subaru WRX STi für Travis Pastrana

Mit Karbon und wilden Spoilern in Gymkhana 11

Subaru USA hat das Auto für das nächste Gymkhana-Video vorgestellt: Ein rundum verspoilerter WRX STi soll Travis Pastrana automobile Kunststücke ermöglichen.

Ist das wirklich schon so lange her? Ja, ist es! 2008, vor bereits zwölf Jahren also, driftete Ken Block kunstvoll über ein Flughafen-Gelände. Sein Sportgerät damals: ein über 530 PS starker Subaru WRX STi. Auch im zweiten Teil stellten die Japaner das passende Auto, bevor Ken Block den Autopartner wechselte und in den nächsten acht Teilen die Reifen diverser Ford-Modelle schredderte. Nun soll die Gymkhana-Videoserie in mehrerlei Hinsicht zu ihren Wurzeln zurückkehren – weshalb Subaru nun wieder offizieller Auto-Ausrüster ist.

Mit Karbon-Karosse und wildem Aero-Paket

Die Motorsport-Abteilung der US-amerikanischen Subaru-Dependance hat zusammen mit der Firma Vermont SportsCar extra einen WRX STi für Gymkhana 11 aufgebaut. Man muss gar nicht mal so genau hinschauen, um zu sehen, dass der Bolide mit einem Serienauto nur noch die Silhouette gemeinsam hat. An die Vollkarbon-Karosserie steckten die Partner ein umfassendes Aerodynamik-Paket, dass keinerlei Regel-Beschneidungen folgen musste und aus einer Limousine den nach eigener Aussage "wildesten STi aller Zeiten" macht.

10/2020, Subaru WRX STi Gymkhana Travis Pastrana
Subaru of America, Inc.
Der Auspuff mit zwei unterschiedlich großen Endrohren ragt vorne aus dem Motorraum heraus.

Die aggressive Bespoilerung musste zuvor im Windkanal beweisen, dass sie bei einer Gymkhana-Session hilfreich sein kann. Subaru zufolge wurde beim Aufbau eines Gymkhana-Autos noch nie so viel Entwicklungsarbeit in die Aerodynamik investiert. Dass der Turbo-Boxer des WRX STi nicht im Serienzustand blieb, ist ebenfalls nicht zu übersehen. Konkrete Tuning-Maßnahmen oder technische Daten verrät Subaru zwar nicht, aber bei den serienmäßig verfügbaren 314 PS und 393 Newtonmetern dürfte es nicht geblieben sein.

Der Auspuff stößt durch die Motorhaube

Eine ungewöhnliche Lösung zeigt sich beim Auspuff: Bei Driftautos ist es zwar nicht unüblich, dass dieser an der Front nach außen tritt. Dass er aber nach oben quasi durch die Motorhaube stößt und auch noch zwei unterschiedlich große Rohre präsentiert, sieht man so auch nicht alle Tage. Dem Fahrwerk haben die Entwickler besonders lange Federwege spendiert; ein paar Sprünge dürften im nächsten Gymkhana-Video also auch zu sehen sein.

Schließlich haben Subaru und Vermont SportsCars dem WRX STi auch noch ein renntaugliches Interieur verpasst. In diesem nimmt übrigens nicht Ken Block persönlich Platz, obwohl auch Gymkhana 11 wieder unter dessen Hoonigan-Label erscheinen wird. Stattdessen greift diesmal Travis Pastrana ins Lenkrad. Der multitalentierte Extremsportler freut sich schon auf sein Gymkhana-Debüt und seinen neuen Dienstwagen: "Gymkhana ist eine neue Herausforderung für mich, aber ich möchte die Messlatte höher legen", sagt Pastrana. Mit dem Subaru könne das gelingen, denn das Auto sei wahnsinnig schnell und zudem "leicht zu kontrollieren und quer zu bekommen".

Umfrage

623 Mal abgestimmt
Interessieren Sie die Gymkhana-Videos überhaupt noch?
Na klar. Hier sind coole Autos und am Steuer echte Könner am Werk.
Nein. Der Hype ist nun wirklich vorbei - und zwar völlig zu recht.

Fazit

Dieser Subaru WRX STi soll dafür gebaut worden sein, "Dinge zu tun, die von keinem Gymkhana-Auto je verlangt worden sind." Wir bezweifeln nicht, dass der Bolide dieser Aufgabe gewachsen ist. Bisher ist allerdings noch nicht bekannt, wann wir Travis Pastrana bei seinem Präzisions-Drift-Debüt zuschauen können: Bislang gibt es noch kein Veröffentlichungs-Datum für Gymkhana 11.

Subaru WRX
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Subaru WRX
Mehr zum Thema Driften
sport auto High Performance Days 2017 Drifter Quali
Themen
sport auto High Performance Days 2017 Top 30 Drift Battle
Verkehr
Seat Lesertest Drive 2018
Verkehr