Hamann Range Rover Evoque Hamann
Hamann Range Rover Evoque
Hamann Range Rover Evoque
Hamann Range Rover Evoque
Hamann Range Rover Evoque 5 Bilder

Hamann Range Rover Evoque

Dicke Backen, dicke Muckies, dicke Felgen

Tuner Hamann aus Laupheim bei Ulm schneidert dem Range Rover Evoque ein Breitbaukleid auf den sportlich gezeichneten Leib. Mehr Leistung gibt es obendrauf.

Kantig und eckig ist out, moderne, sportliche Linien sind in. Was Land Rover beim neuen Range Rover Evoque erfolgreich umgesetzt hat, spinnt Tuner Hamann in sportlicher Linie weiter.

Stärkere Optik, stärkere Motoren

Um dem SUV im Designeroutfit ein paar Muskeln angedeihen zu lassen, wachsen die Kotflügel vorne und hinten deutlich in die Breite. Vorne sorgen die Kotflügelverbreiterungen für 70 Millimeter mehr Breite, hinten legt der Evoque gar um 80 Millimeter zu. Ergänzt werden diese durch einen zweiteiligen Frontspoiler und neu gezeichnete Seitenschwellerverkleidungen. So soll der Hamann Range Rover Evoque deutlich an Überholprestige zulegen.

Wenn der Vordermann dann die Bahn frei macht, ist Leistung gefragt. Auch hier legt Hamann nach. Der Zweiliter-Turbobenziner erhält eine neue Motorensteuerung, eine Sportabgasanlage und einen Sportluftfilter und schwingt sich so zu 38 Mehr-PS auf. Bei den 2,2-Liter-Tubodieseln steigt die Leistung um 31 PS und das maximale Drehmoment um 65 Nm.

Abgerundet wird das Hamann-Tuning durch Tieferlegungsfedern, die den Evoque um 30 Millimeter absenken sowie Leichtmetallräder in verschiedenen Designs und Größen bis zu 22 Zoll, die dann mit Reifen der Dimension 295/30 bespannt werden.


Land Rover Range Rover Evoque
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Land Rover Range Rover Evoque
Mehr zum Thema SUV (Sport Utility Vehicle)
Mazda CX-3 (2021), Exterieur
Fahrberichte
Mercedes GLE USA Stern beleuchtet Rückruf
Neuheiten
10/2020, 1977 Chevrolet K5 Blazer-E
E-Auto