Foto: Hella

Hella

LED-Tagfahrlicht zum Nachrüsten

Autozulieferer Hella beitet ab Mai mit der "LEDayLine" eine neue LED-Tagfahrleuchte zum Nachrüsten an.

Die neue wassergeschützte Tagfahrleuchte ist 28 Millimeter hoch, 220 Millimeter breit, 90 Millimeter tief und bündelt unter der Klarglasscheibe fünf hochglanzbedampften Einzelreflektoren. Mit gedimmter Lichtleistung ist die Leuchte auch als Positionslicht nutzbar. Ein integriertes Relais sorgt für automatisches Umschalten, sobald die komplette Fahrzeugbeleuchtung eingeschaltet wird.

Im Zwölf-Volt-Bordnetz soll die "LEDayLine" mit sieben Watt Leistungsaufnahme auskommen. Die Lebensdauer gibt Hella mit etwa 10.000 Betriebstunden an. Eine 24-Volt-Version sei ebenfalls erhältlich.

Das Kunststoff-Gehäuse lässt sich mittels Schraub- und Rastverbindungstechnik montieren und passt sich mit seiner Feilung von 20 Grad gut an die Fahrzeugform an. Zum Anschluss an das Bordnetz dient ein nach hinten abgehendes, 500 Millimeter langes Kabel mit fest angeschlagenem, dreipoligem AMP-Supersealed-Stecker.

Zur Startseite
Lesen Sie auch
Mehr zum Thema Tagfahrlicht
Continental und Osram Joint-Venture Licht
Mercedes CLS Shooting Brake, Scheinwerfer
Feuerwerk