HPerformance-Audi TT RS "Black Hawk" mit 750 PS

Dieser TT ist stärker als ein Ferrari F12

Hperformance Audi TTRS, TT RS, Tuning Foto: Jordi Miranda 9 Bilder

Tuner HPerformance hat (noch) ein Tuning-Kit für den Audi TT RS der Baureihe 8J aus dem Hut gezaubert. Diesmal mit völlig irren 750 PS aus dem bekannten 2,5-Liter-Fünfzylinder-Triebwerk. Uff.

Bitte mal schnell vorstellen: einen Audi TT RS, der mehr als doppelt so viel Leistung hat wie ab Werk. Presst schon der maximal 360 PS starke TT RS Plus der 8J-Baureihe den Fahrer gnadenlos in die Sportsitze, wie bitteschön soll sich das dann mit mehr als 700 PS anfühlen?

Der Tuner HPerformance aus Osterburken im Neckar-Odenwald-Kreis hat einen TT RS aufgebaut, der sogar 750 PS an alle vier Räder schicken soll. Das maximale Drehmoment steigt auf brutale 880 Nm.

HPerformance-Audi TT RS mit neuem Turbolader

Ohne einen neuen Turbolader wäre diese verrückte Leistung nicht möglich gewesen. Also schraubt HPerformance den neuen GTX-35-Turbolader auf einen neuen Abgaskrümmer. Gekühlt wird die komprimierte Luft per Clubsport-Ladeluftkühler mit 90 Millimeter messenden Ansaugrohren.

Hperformance Audi TTRS, TT RS, Tuning Foto: Jordi Miranda
Ein neuer Turbolader ist das Herzstück des mächtigen Leistungszuwachses.

In Kombination mit einer neuen Abgasanlage soll der Sound an die gute, alte Gruppe-B-Zeit erinnern, als noch der Audi Sport quattro S1 über die Rallyekurse der Welt stürmte.

Außerdem ersetzt HPerformance die Hochdruckpumpe, die für die Bereitstellung des Kraftstoffs verantwortlich ist, durch ein leistungsfähigeres Modell mit höherem Durchsatz. Ebenfalls auf die gestiegene Power angepasst wurde die Kupplung: Sie besteht jetzt aus Sintermetall.

Keramikbremse aus dem Audi R8

Die serienmäßige Hochleistungsbremse flog ebenfalls raus. Der HPerformance-Audi TT RS "Black Hawk" bremst mit der Keramikbremse des Supersportwagens Audi R8.

Insgesamt kostet der Umbau des Audi TT RS der Baureihe 8J saftige 50.000 Euro. Betrachtet man die aktuellen Gebrauchtwagenpreise, die bei etwa 35.000 Euro liegen, macht das rund 85.000 Euro für 750 PS. Kein schlechtes Angebot, wenn man bedankt, dass man bei Porsche dafür nicht mal einen Basis-Carrera bekommt.

Das Tuning-Kit ist auch als Bausatz für Bastler und Schrauber erhältlich. Wenn's dann doch nicht die vollen 750 PS sein sollen, bietet HPerformance auch ein Tuning auf 600 PS an. Das kostet dann knapp 10.000 Euro.

Neues Heft
Top Aktuell Essen Motor Show 2018 Rundgang Fette PS-Party im Pott Essen Motor Show 2018
Beliebte Artikel Porsche Exclusive 911 GT3 RS, Individual, Birkengrün Porsche GT3 RS "Exclusive Edition" Grün wie die Hölle HPerformance-Audi TT RS Clubsport, Tuning, Rennstrecke HPerformance-Audi TT RS (8J) Ein TT für die Rennstrecke
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen sport auto 1/2019 - Heftvorschau sport auto 1/2019 8 Sportwagen im Handling-Check Aston Martin Valkyrie V12-Motor des Aston Martin Valkyrie Die Technik des 1.000-PS-Saugers
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker
Promobil Etrusco Alkoven A 7300 DB (2019) Etrusco-Wohnmobile 2019 T-Modell und der erste Alkoven VW Grand California (2019) VW Grand California (2019) Vor- und Nachteile des Crafter-Bus
CARAVANING Platz 10: Alpencamping Nenzing Top 10 Winter-Campingplätze Allgäu, Italien & Co. Tür 13 Adventskalender 2018 Mitmachen und gewinnen Sportchronograph von Casio EDIFICE