Inden Design Mercedes-AMG S63

Leistung rein, Karosserie runter

Mercedes-AMG S 63 Inden Design Foto: Inden Design 8 Bilder

Mit einem Karosseriebreitbaukit und mehr Leistung unter der Motorhaube verleiht Tuner Inden Design dem Luxusliner Mercedes-AMG S 63 eine noch sportlichere Note.

Als Basis für den Umbau wählte Inden Design aus Rennerod einen Mercedes-AMG S 63 in der Langversion mit Business-Ausstattung. Der sollte vor allem breitere Räder unters Blech bekommen.

Mercedes-AMG S 63 Inden Design Foto: Inden Design
Die extra angefertigten Leichtmetallräder machen sich formatfüllend in den Radhäusern breit.

Dazu wurden die hinteren Seitenteile mit ungeheurem Aufwand sowie mittels eines vierteiligen Umrüstsatzes – bestehend aus Schwelleraufsatz, Türaufsatz, Seitenteilaufsatz und Stoßstangenaufsatz – um 5 cm in die Breite gezogen. Die nun deutlich üppigeren Radläufe schaffen Platz für zweiteilige Felgen, die eigens für dieses Projekt in Einzelanfertigung aufgelegt wurden. Unter die vorderen Kotflügel schlupfen so 10x22 Zoll große Räder mit 265/30er Reifen. An der Hinterachse wurden gar 315/25er Reifen auf 12x22 Zoll große Felgen montiert und eingepasst.

Abgestimmt auf die breiteren Reifen kann die Karosserie über ein Zusatzmodul für die Luftfederung auf Knopfdruck deutlich abgesenkt werden. Eine Klappenauspuffanlage von Capristo mit elektronischer Steuerung sorgt für die adäquate „Kommunikation“ mit der Umgebung.

Schwarz statt Chromglanz

Abgerundet wird die neue Optik durch eine Carbon-Spoilerlippe auf dem Kofferraumdeckel sowie ein neuer Heckdiffusor mit Black Series-Auspuffendrohren. Auf schwarz setzt Inden Design auch bei den Karosserieanbauteilen. Dabei wurden alle Chromteile wie Türgriffe, Fensterleisten, die Chromleiste am Kofferraum, der Heckspoiler, der Heckdiffusor sowie die Seitenleisten an Schwellern und Frontflap, in Glanzschwarz lackiert.

Natürlich lässt man es im Hause Inden auch nicht bei der Serienleistung bewenden. Mit einem Zusatzsteuermodul für die Motorsteuerung von MKB Tuning wird der Achtzylinder-Biturbomotor auf 700 PS leistungsgesteigert.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Tesla Semi Truck Tesla Semi-Truck Elektro-Lkw im Polizei-Check
Beliebte Artikel Posaidon G RS 850 Posaidon G RS 850 Mercedes G-Klasse Sportwagen Inden Design Mercedes C63 Umbau auf Black Series Inden Design Mercedes C63 AMG Umbau auf Black Series
Anzeige
Sportwagen Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018
Promobil Reisemobil Manufaktur Free Nature Eco (2019) Free Nature Eco Bulli-Ausbau mit coolem Design Emmerich Wohnmobil-Tour Niederrhein Radtouren entlang der Grenze
CARAVANING Camping Mas Nou Campingplatz-Tipp Spanien Camping Mas Nou Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet