Ingo Noak Tuning, VW Golf VII Ingo Noak Tuning
Ingo Noak Tuning, VW Golf VII
Ingo Noak Tuning, VW Golf VII, Frontspoiler
Ingo Noak Tuning, VW Golf VII, Scheinwerfer
Ingo Noak Tuning, VW Golf VII, Windschutzscheibe 12 Bilder

Ingo Noak Tuning VW Golf VII

Design-Auffrischung für den Golf

Veredler Ingo Noak Tuning hat sich der aktuellen VW Golf-Generation angenommen und diese nach seinen Wünschen aufgepäppelt. Vor allem an der Optik legte der Tuner kräftig Hand an.

So steht der aufgemotzte VW Golf VII auf schwarz lackierten 20-Zoll-Leichtmetallfelgen in Sternenoptik, die der Spezialist mit Reifen der Größe 235/30 überzogen hat. An der Front des Golfs montierte Ingo Noak Tuning einen Spoiler und verpasste den Scheinwerfern spezielle Blenden, die für einen aggressiveren Blick sorgen sollen.

VW Golf VII erhält Abgasanlage mit drei Zoll großen Rohren

Seitlich zieren den weißen VW Golf VII neue Schweller. Sie sollen den ohnehin schon abgesenkten kompaktwagen noch tiefergelegter wirken lassen. Im Heck des Fahrzeugs verbaute der Veredler eine Heckschürze im R-Look und einen Dachkantenspoiler, der das Hinterteil des VW Golf VII noch stärker auf die Straße pressen soll.

Eine zweiflutige Abgasanlage mit drei Zoll großen Rohren sowie Spezial-Titan-Endrohren rundet das Optik-Paket für den VW Golf VII ab. Noch in Arbeit ist ein Diffusor für den Wolfsburger Kompakten.

Auch am Fahrwerk optimierte Ingo Noak Tuning. Dabei setzt man auf das Gewindefahrwerk Inox-Line-Variante 1 von Spezialist KW. Angetrieben wird der VW Golf VII vom 140 PS starken 1.4 TSI (250 Nm). Je nach Wunsch kann das  Triebwerk mittels "RaceChip Ultimate" an Kraft zulegen. Dann mobilisiert der Fronttriebler 179 PS und ein maximales Drehmoment von 315 Nm.
 

Verkehr Verkehr HPerformance Audi TT RS HPerformance Audi TT RS Zwei Audi, zweimal 500 PS

Tuning-Spezialist HPerformance hat durch zahlreiche Modifikationen zwei...

VW Golf
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über VW Golf