JE Design Porsche Cayenne

Der Cayenne Diesel wird zum Progressor

JE Design Porsche Cayenne Progressor Foto: JE Design 6 Bilder

Porsche offeriert den Cayenne jetzt auch mit Diesel-Triebwerk. Tuner JE Design schärft den Selbstzünder optisch und technisch nach, damit sich dieser vor seinen Benziner-Brüdern nicht mehr verstecken muss.

Mit gezielten Eingriffen in die Motorsteuerung des Dreiliter-V6-Turbodiesels steigt dessen Leistung im JE Design Porsche Cayenne Progressor von 240 auf 285 PS. Das maximale Drehmoment erhöht sich von 550 auf 600 Nm.

Der Progressor ist bis zu 225 km/h schnell

Mit diesem Kraftzuwachs beschleunigt der JE Design Progressor in 7,7 Sekunden von Null auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit steigt von 214 auf 225 km/h.

Hat der Progressor so leistungsmäßig fast zu den Benzinern aufgeholt, so bringt ihn das Progressor-Karosserie-Kit gar auf die Überholspur. Die neue Frontschürze bringt LED-Tagfahrleuchten, gierige Lufteinlässe und grimmige Scheinwerfermasken ins Spiel. Auch der neu geformte Unterfahrschutz wirkt herausfordernd.

Progressor mit Breitbau-Karosserie

In die Vollen geht der JE Design Progressor mit seiner deutlich verbreiterten Spur. Vorne wird der Porsche Cayenne um 60 Millimeter breiter, hinten gar 80 Millimeter. Überbaut werden die 10x22 Zoll großen Alufelgen mit ihren 295/30er Schlappen von entsprechenden Breitbaukotflügeln.

Angepasst wurden auch die Seitenschwellerverkleidungen, die mit LED-Leuchten den Einstiegsbereich erhellen sollen. Keineswegs freundlich strahlt auch das Heck mit seiner neu gewonnenen Diffusoroptik und den sechs integrierten LEDs. Abgerundet wird der Progressor-Hintern durch eine Vierrohrauspuffanlage mit ovalen Endrohren.

JE Design Progressor mit drei Fahrwerksoptionen

Für mehr Fahrdynamik soll ein abgesenktes Fahrwerk sorgen. Hier stehen optional kürzere Federn, ein einstellbares Gewindefahrwerk oder eine elektronische Tieferlegung für das Luftfederfahrwerk zur Verfügung. Machbar sind zwischen 35 und 70 Millimeter.

Cayenne-Besitzer, die jetzt auf den Geschmack gekommen sind, müssen nicht zwangsläufig einen Diesel fahren. Alle Bauteile passen auch an die Benziner-Varianten des Porsche Cayenne.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote