Kia auf der Sema 2011

Retro-Look und Promi-Racer

11/2011 Kia Sema 2011, Kia Rio Retro Surf Foto: Kia 58 Bilder

Der koreanische Autobauer Kia präsentiert auf der Sema 2011 in Zusammenarbeit mit Tunern und anderen Partnern sechs spektakuläre Tuningmodelle vom Retro-Rio bis zum Optima Pace Car.

Retro Surf nennt Kia die Rio-Variante, die auf der Sema 2011 dem Publikum präsentiert wird. Und unter dem Schlagwort Retro fahren die Koreaner das ganze Programm. Der braun lackierte Kia Rio tägt goldene dreiteilige 17 Zoll-Leichtmetallfelgen, wurde tiefergelegt und mit einem Aerodynamikpaket bestückt. Der Frontsplitter wurde dabei aus Holz gefertigt. Auf dem Dach trägt der Retro Surf - klar - ein hölzernes Surfbrett.

Ausgeschlagen mit braunem Kunstleder und Karostoff erwartet der Innenraum die Passagiere. Holzapplikationen im Heimwerkerlook ergänzen den Retro-Auftritt. Auf der Rückbank wartet ein Miniregal mit allerlei Sonnencremes. In den Kofferraum wurden ein Plattenspieler, eine Minibar, ein Regal und eine Spielekonsole integriert.

Kuvenkünstler und Hobbyrenner

Das Thema Eishockey greift der Kia Forte Hat Trick auf. Eine Durchlademöglichkeit vom Kofferraum nimmt die Eishockeyschläger auf. Die Puks und eine Trinkflasche finden auf der Mittelkonsole ihren Platz. Auf kleinen Monitoren in den Kopfstützen kann man nochmal das Spiel Revue passieren lassen oder über eine X-Box virtuell nachspielen. Auf die Vorgaben für das nächste Spiel wartet die Taktik-Tafel, die unter dem Fahrzeughimmel hängt. Der Fußraum ist mit Gummimatten ausgelegt, um den Schlittschuhkuven zu trotzen. Der Rest der Spielerausrüstung findet in einem Regalsystem im Kofferraum seinen Platz.

Auf kommende Rennfahrer ist der Kia Rio B-Spec Racer ausgelegt. Aufgebaut von Kinetic Motorsport ist das Rennkit für rund 14.000 Dollar zu haben. Damit soll der Rio sich in einen waschechten Rennwagen verwandeln.

Einbremser und Sportler-Wagen

Für die Rennstrecke ist auch das Kia Optima Hybrid Pace Car gedacht, das ab 2012 in diversen US-Rennserien das Feld anführen soll. Entsprechend kommt die Limousine tiefer und breiter als die Serie daher. In der Frontschürze und am Heck machen sich die obligatorischen Blinkleuchten breit. Im Innenraum warten Ledersportsitze mit Kontrastnähten sowie eine kraftvolle Hifi-Anlage und ein großes Navigationssystem.

Mit den Modellen Optima Hybrid Slam Dunk und Kia Soul  Hole in One bringen die Koreaner Reminiszenzen an den NBA-Basketball-Nachwuchsstar Blake Griffin und die Top-Golferin Michelle Wie zur Sema 2011. Der Slam Dunk brilliert mit einem aufsteckbaren Basketballkorb im Kofferraum, der Soul Hole in One kommt in einer auffälligen Farbgestaltung und spiegelt so die künstlerische Ader der Top-Golferin wieder.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Hyundai HMI Cockpit Zukunft Hyundai Zukunfts-Cockpit (HMI) Keine Tasten, dafür 3D und Touchen Audi e-tron 55 Quattro Advanced, Exterieur Lieferzeiten für Elektroautos und Hybride Audi E-Tron mit Startschwierigkeiten
SUV Porsche Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo, Exterieur Cayenne Turbo S E-Hybrid Porsche-Chef bestätigt neuen Top-Cayenne BMW X3 M40i, Porsche Macan S, Exterieur Porsche Macan S und BMW X3 M40i im Test Kann der Porsche-SUV nach dem Facelift triumphieren?
Mittelklasse Erlkönig Mercedes C-Klasse Neue Mercedes C-Klasse (W206) Erstes Video der 5. Generation ab 2021 Kia Optima SW 1.6 T-GDI, Peugeot 508 SW PureTech 180, Exterieur Kia Optima SW gegen Peugeot 508 SW Schicke Mittelklasse-Kombis im Duell
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken