Mercedes AMG GTS Prior-Design PD800GT Widebody  M&D M&D Exclusive Cardesign
Mercedes AMG GTS Prior-Design PD800GT Widebody  M&D
Mercedes AMG GTS Prior-Design PD800GT Widebody  M&D
Mercedes AMG GTS Prior-Design PD800GT Widebody  M&D
Mercedes AMG GTS Prior-Design PD800GT Widebody  M&D 12 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

M&D Mercedes AMG GTS Tuning

M&D Mercedes AMG GTS Dicke Backen, fette Optik

Inhalt von

M&D Exclusive Cardesign aus Dinslaken hat den Mercedes-AMG GTS nach seinen Gesichtspunkten neu gestaltet. Dabei legte der Sportwagen in Breite und Aufmerksamkeitswirkung deutlich zu.

M&D Exclusive Cardesign hat für sein Projekt, das dem werkseigenen GT R nacheifert, verschiedene Partner eingebunden. Basis für den spektakulären Auftritt ist das Breitbau-Karosseriekit PD800GT aus dem Hause Prior Design. Neben den ausladenden Verbreiterungen für die vorderen Kotflügel und die hinteren Seitenteile umfasst dieser an der Front ein Spoilerschwert, Aufsätze für die Einlässe der Schürze sowie eine neue Motorhaube mit sechs Luftöffnungen. Die Seitenlinie veredeln Schwelleransätze und Rahmen, welche die Auslässe hinter der Vorderachse betonen, während ein Diffusor dem Heck einen äußerst aggressiven Auftritt verleiht. Cupwings an den Schürzen vorne wie hinten runden den Bodykit ab. Dazu trägt der GT S einen Heckflügel im Stil des starken Bruders GT R.

M&D montierte zudem Felgen aus dem Prior Design-Programm. Die PD3-Felgen in 9,5x20 Zoll an der Vorder- und 12x20 Zoll an den Hinterachse sind mit Reifen in den Dimensionen 255/30 vorn und 305/25 hinten bezogen. Das Fahrwerk wurde mit Sportfedern von H&R nachgewürzt.

Mit einer Vollfolierung in mattem „Lemon Grass Metallic“ verdient sich der AMG dann noch die Beinamen "Hulk Edition". Den passenden Sound liefert eine modifizierte Abgasanlage inklusive Klappensteuerung. Auf Wunsch wird auch die Motorleistung von 510 PS weiter gesteigert.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Mercedes-AMG GT C Roadster Edition 50 (2017) Mercedes-AMG GT C Roadster Edition 50 Offener Supersportler startet als Sondermodell

Mercedes-AMG bringt den GT C Roadster als Sondermodell Edition 50 mit...

Mercedes AMG GT
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Mercedes AMG GT
Mehr zum Thema Sportwagen
 Overland-E Gen2 Elektro-Sportwagen
E-Auto
Renault Alpine A110 R
Neuheiten
Mercedes-AMG GT 63 S E Performance
Alternative Antriebe
Mehr anzeigen