Tuner Mansory McLaren MP4-12C Mansory
Tuner Mansory McLaren MP4-12C
McLaren MP4-12C, Front
McLaren MP4-12C, Heck
McLaren MP4-12C, Beschleunigung 5 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Mansory auf dem Genfer Autosalon: Aufgestachelter McLaren MP4-12C

Mansory auf dem Genfer Autosalon Aufgestachelter McLaren MP4-12C

Das Highlight des Edeltuners Mansory auf dem diesjährigen Autosalon in Genf hört auf den Namen McLaren MP4-12C. Der getunte Supersportler mit 670 PS hebt sich deutlich vom Serienfahrzeug ab.

McLaren MP4-12C mit Carbon-Kleid

Der von Mansory getunte McLaren MP4-12C unterscheidet sich vor allem durch sein Karosserie-Paket vom Serienmodell. Neben einer leichten Motorhaube bestehen Dach, Front- und Heckschürze sowie die Kotflügel aus kohlefaserverstärktem Kunststoff. Der Einsatz des leichten Materials verhilft dem Sportler zu weniger Gewicht sowie besseren Brems- und Beschleunigungswerten. Für mehr Anpressdruck sorgt ein Heckflügel in Kombination mit einem eigens entwickelten Diffusor. Dazu zieht Mansory dem Zweisitzer in Form von 21-Zoll großen Leichtmetallrädern die passenden Schuhe an.

Leistungssteigerung auf 670 PS

Doch die Optik ist nach wie vor die Kür. Die Pflicht unter Tunern ist die Leistungssteigerung. So auch beim McLaren MP4-12C von Mansory. Durch ein neues Motormanagement, einen Sportfilter mit höherem Luftdurchlass sowie Änderungen an der Hochleistungsabgasanlage stehen dem V8-Aggregat des getunten MP4 jetzt 670 anstatt 608 PS zur Verfügung. Gleichzeitig steigt damit auch das maximale Drehmoment um 75 auf 675 Nm. Die fulminante Höchstgeschwindigkeit von 353 km/h dürfte allerdings nur auf einer Rennstrecke realisierbar sein.

Auch im Innenraum möchte Mansory keine Wünsche offen lassen. Ein neu gestaltetes Airbag-Sportlenkrad, Aluminium-Pedale sowie Echtcarbon-Elemente runden den mit Leder ausgestatteten Innenraum ab.  

Zur Startseite
Sportwagen Fahrberichte McLaren MP4-12C, Front McLaren MP4-12C Fahrbericht Die neue Sportwagen-Waffe

Mit dem McLaren MP4-12C, einem 600 PS starken Sportwagen, stellt sich...

McLaren MP4-12C
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über McLaren MP4-12C
Mehr zum Thema McLaren F1
Max Verstappen - Charles Leclerc - GP Ungarn 2022 - Budapest
Aktuell
Lando Norris - McLaren - GP Ungarn 2022 - Budapest
Aktuell
Laurent Rossi - Oscar Piastri - Mark Webber - GP Bahrain 2022
Aktuell
Mehr anzeigen