Mansory veredelt Vanquish S

Foto: Mansory 11 Bilder

Ende diesen Jahres folgt in Gestalt des DBS schon der Nachfolger, dennoch hat Mansory für den Aston Martin Vanquish S ein exklusives Tuningprogramm aufgelegt.

Der fränkische Edeltuner lässt den 520 PS starken V12 dabei völlig unberührt, verbaut im Ausgleich aber eine auffällige Brembo-Bremsanlage mit 405/32er Bremsscheiben vorn und 405/28er Scheiben an der Hinterachse. Vollgeschmiedete Aluminiumfelgen im 9x20-Zoll-Format mit 275/30er und 315/35er Bereifung hinten lassen tiefe Einblicke auf die geschlitzten Scheiben zu. Zusätzlich holt Mansory den Aston mit einer Fahrwerkstieferlegung um 25 mm näher gen Asphalt.

Ein Frontspoiler mit Karbonelementen, vierstrebigen Grillelementen sowie ein sechsstrebiger Radiatorgrill unterstreicht das aggressive Auftreten. Seitenschweller mit integrierten Luftauslässen, ein Heckspolier, eine Heckschürze mit Karbondiffusor und eloxierte Aluminium-Luftaustritte auf der Motorhaube sind die weiteren Merkmale des Karosseriepakets.

Für den Innenraum hält Mansory neben einem Karbon/Leder-Sportlenkrad und einer kompletten Karbonausstattung für sämtliche Zierteile auch eine dreiteilige Aluminiumpedalerie und Waffellederdesign für Sitze, Türabdeckungen und Dachhimmel parat.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen Audi Q2 2.0 TDI Quattro, BMW X2 xDrive 18d, Exterieur SUV Neuzulassungen 2018 Auf diese SUV fährt Deutschland ab
Promobil
Bravia Campingbus Mercedes (2019) Bravia Swan 699 (2019) Erster Mercedes-Bus der Slowenen Spacecamper Limited (2019) Spacecamper Limited (2019) Campervan-Allrounder auf VW T6
CARAVANING
LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan Kabe Imperial 780 TDL FK KS Außen Kabe Neuheiten 2019 Royal 780 TDL FK mit Frontküche
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote