mcchip-dkr Porsche 991 3.8 Turbo S Foto: mcchip-dkr
mcchip-dkr Porsche 991 3.8 Turbo S
mcchip-dkr Porsche 991 3.8 Turbo S
mcchip-dkr Porsche 991 3.8 Turbo S
mcchip-dkr Porsche 991 3.8 Turbo S
8 Bilder

McChip-DKR Porsche 3.8 Turbo S

Drei Stufen zur 660-PS-Erfüllung

Tuner McChip-DKR aus Mechernich entlockt dem Porsche 3.8 Turbo S mehr Leistung. In verschiedenen Ausbaustufen können bis zu 660 PS und 850 Nm Drehmoment abgerufen werden.

Wird nur die erste Leistungsstufe gezündet, so schwingt sich der Porsche Turbo nach gezielten Eingriffen in die Motorsteuerung zu 600 PS und 820 Nm Drehmoment auf. Die Höchstgeschwindigkeit steigt auf 321 km/h, der Kontostand sinkt um 3.499 Euro.

Neue Lader blasen den Turbo auf 660 PS auf

In Stufe zwei gesellt sich zur neuen Soft- auch neue Hardware. Und zwar in Form einer Sportabgasanlage mit Klappensteuerung - fernbedienbar. Im Zusammenspiel entlocken die neuen Komponenten dem 3,8-Liter-Biturbo-Boxer dann 620 PS und ebenfalls 820 Nm. Die Höchstgeschwindigkeit steigt auf 322 km/h, die Umbaukosten klettern auf 10.285 Euro.

Noch nicht genug? Ok, ran an Stufe 3. Zur Software und dem Sportauspuff kommen dann noch neue Turbolader. Weil die den Boxer ordentlich anblasen, bläht der die Backen und haut 660 PS und 850 Nm auf die Prüfstandsrollen. In freier Wildbahn sollen zudem bis zu 328 km/h drin sein. Dicke Backen könnte auch der Hausbänker machen, wenn für den Umbau 17.259 Euro vom Konto abgerufen werden.

Noch Geld übrig? Dann kann der Porsche Turbo noch mit einem Gewindefahrwerk optimiert sowie mit einer speziellen Folierung auffälliger gestaltet werden.

Zur Startseite
Porsche 911
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Porsche 911
Lesen Sie auch
Tuning, Porsche 911 Turbo S, edo competition
Tuning
Techart Porsche 911 Turbo S, Frontansicht