Mercedes C63 AMG mcchip-dkr, Front mcchip-dkr
Mercedes C63 AMG mcchip-dkr, Front
Mercedes C63 AMG mcchip-dkr, Seite
Mercedes C63 AMG mcchip-dkr, Rad, Felge
Mercedes C63 AMG mcchip-dkr, Heck 10 Bilder

Mercedes C63 AMG mcchip-dkr

Wenn 457 PS nicht ausreichen

Von popligen 457 Serien-PS kann man beim Mercedes C63 AMG nicht gerade sprechen. Für diejenigen, die diese Zahl aber belächelnswert finden, könnte die Version des Tuners mcchip-dkr interessant sein.

Bei dem Tuner aus Mechernich, am Rande der Eifel, wurde das Modell der Baureihe W204 von Mercedes-Benz, der C63 AMG mit 457 Serien-PS und 600 Newtonmeter Drehmoment, zur Kur angemeldet. Zum Einsatz kam die derzeit höchste Variante der Leistungssteigerung aus dem Hause mcchip-dkr, die sich Stage 3 nennt.

Der Leistungs-Kit beinhaltet die Optimierung der Software sowie eine komplette Abgasanlage von Cargraphic, die Fächerkrümmer, Mittelschalldämpfer, sowie Endschalldämpfer mit per Fernbedienung zu schaltenden Lautstärkeklappen umfasst.

Komplett-Umbau für knapp unter 10.000 Euro

In der Summe soll sich damit ein Kräfteverhältnis ergeben, das den Mercedes C63 AMG dann mit 583 PS und 692 Newtonmeter maximalem Drehmoment antreibt. Die Höchstgeschwindigkeit wird elektronisch auf 310 km/h begrenzt.

Der komplette Umbau, inklusive der notwendigen Abstimmung, soll ungefähr drei Tage dauern und unter 10.000 Euro kosten.

Für die Optik verbaut der Tuner aus Mechernich einen Satz mattschwarzer RS-19-Zöller von Cargraphic in 8,5x19 ET47 an der Vorderachse beziehungsweise 9,5x19 ET65 an der Hinterachse. Die Reifen sind von Michelin Sport. Die Kosten für den Komplettradsatz liegen bei 7.473 Euro.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Aston Martin V12 Zagato Concept Aston Martin auf der Villa D'Este Der V12 Zagato kostet über 300.000 Euro

Aston Martin hat zusammen mit der italienischen Designschmiede Zagato...

Mercedes C-Klasse
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Mercedes C-Klasse
Mehr zum Thema AMG
Mercedes Meisterfeier - GP Japan 2019
Aktuell
Mercedes-AMG GT3 - VLN - 8. Rennen - 12.10.2019
Mehr Motorsport
10/2019, Mercedes-AMG GT Unfall mit Hydrant
Sicherheit