B&B tunt Mini Cooper S Countryman auf 275 PS

Tuning an Motor, Fahrwerk, Bremse

B&B Mini Cooper S Countryman Foto: B&B 8 Bilder

B&B tunt den Motor des Mini Countryman Cooper S auf bis zu 275 PS. Außerdem stellt der Siegener Tuner den Kompakt-SUV auf 20 Zoll große Räder, verstärkt die Bremse und legt das Auto tiefer. Aufpassen, John Cooper Works!

Powered by

Für den neuen Mini Countryman Cooper S hat B&B aus Siegen drei Leistungsstufen im Programm. Die stärkste kostet 3.950 Euro, sie bringt den Turbo-Vierzylinder auf 275 PS und 385 Newtonmeter. Gegenüber der Serie (192 PS, 280 Nm) sind das 83 PS und 105 Nm mehr. Die Zeit für den Sprint von null auf 100 km/h reduziert sich von 7,4 auf 6,2 Sekunden. Nach dem Tuning soll der Countryman statt 222 km/h über 240 km/h erreichen - scharfe Konkurrenz für den werksgetunten John Cooper Works!

In der stärksten Ausbaustufe ersetzt B&B den Ladeluftkühler durch ein leistungsfähigeres Exemplar, baut eine Downpipe ein, bearbeitet die Ansaugwege. Per Software werden der Ladedruck erhöht und die Einspritzkennfelder verändert. Bei Fahrzeugen mit Automatik werden auch deren Kennfelder angepasst.

Drei Tuning-Stufen von 230 bis 275 PS

Die beiden kleineren Leistungssteigerungen kommen auf 230 PS und 325 Nm sowie 245 PS und 350 Nm. Sie sind mit 1.298 und 1.950 Euro eine günstige Alternative zum Werks-JCW. Allerdings ist die Stufe 1 eine reine Software-Optimierung, während bei der Stufe 2 auch Ansaugwege und Luftführung verändert werden.

Downpipe und Zusatz-Ölkühler

Eine Downpipe, die Abgasgegendruck und Abgastemperatur reduziert, bietet B&B ab 1.398 Euro an. Die Leistung soll damit um etwa 15 PS steigen. Zum selben Preis gibt es eine Sport-Abgasanlage ab Kat mit elektrischer Klappensteuerung. Eine Rennsport-Abgasanlage mit Metallkats kostet 2.795 Euro, so soll etwa 20 PS Mehrleistung bringen. Eine Zusatzölkühlanlage soll die Öltemperatur um bis zu 25 Grad Celsius senken. B&B verlangt dafür 998 Euro.

KW-Fahrwerk und 20-Zoll-Räder

Ein Sportfedernsatz für 298 Euro legt den Countryman um 40 Millimeter tiefer. Ein komplettes KW-Gewindefahrwerk kostet 1.849 Euro, es ist in Höhe, Zug- und Druckstufe einstellbar. Die Hochleistungsbremsanlage (3.295 Euro) passt hinter die serienmäßigen 18-Zöller des Countryman. Sie verzögert vorn mit 342 Millimeter großen Scheiben. Der Tuner bietet jedoch auch einen eigenen Radsatz in 20 Zoll an, der 2.498 Euro kostet. Auf die 8,5 Zoll breiten Felgen werden Reifen der Dimension 225/30 R 20 aufgezogen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Tesla Semi Truck Tesla Semi-Truck Elektro-Lkw im Polizei-Check
Beliebte Artikel Mini Countryman John Coper Works Mini John Cooper Works Countryman Kompakt-SUV mit 231-Turbo-PS Mini Countryman Cooper S All4, Seitenansicht Mini Countryman Cooper S All4 Test Wie sportlich ist der Mini-SUV?
Anzeige
Sportwagen Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche Impressionen - VLN 2018 - Langstreckenmeisterschaft - Nürburgring-Nordschleife VLN 2018 im Live-Stream Das siebte Rennen hier live!
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus
Promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details
CARAVANING Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos