Nissan Micra

Fettes Plus

Foto: Cobra 2 Bilder

Dem eigenwillig gestylten Nissan Micra setzt Cobra noch einen drauf. Mit dem N+ Designkonzept, das über die Nissan Vertragshändler vertrieben wird, macht der Tuner den japanischen Kleinwagen noch individueller.

So kann das pfiffige Gesicht des Micra mit einem Stoßstangen-Chrom-Styling-Paket aus Edelstahl, das an der Unterseite der Frontschürze fixiert wird, noch markanter gestaltet werden. Seitenschweller-Applikationen, verchromten Seitenspiegel-Kappen sowie Seitenschutzleisten sorgen für eine glänzende Fortsetzung.

Zur Montage an der Heckklappe gibt es einen Dachspoiler und einen verchromten Heckklappengriff. Für einen sportlichen Sound sorgt ein Sportendschalldämpfer.

Fahrwerksseitig kommen Rad/Reifen-Kombinationen von 14 bis 16 Zoll Durchmesser zum Einsatz. Maximal kann der Micra mit 7x16 Zoll-Leichtmetallfelgen mit 195/45er Bereifung gefahren werden. Ergänzt werden diese durch Sportfedern, die den Japaner 30 Millimeter absenken.

Im Innenraum reicht die Palette von Aluminiumpedalen über Schaltknauf und Handbremshebel in verschiedenen Designs bis zum Wurzelholzdesign-Dekor für Armaturenbrett und Mittelkonsole.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Nissan Altima-te AWD Kettenfahrzeuge aus aller Welt Die schärfsten Kisten mit Ketten Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV
Promobil
Hymer B MC EHG-Verkauf Thor will nachverhandeln Süße Museen Museen für Naschkatzen Süßes zum Lernen und Naschen
CARAVANING
Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Automatisch besser schalten Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken
Gebrauchtwagen Angebote