Novitec Rosso Ferrari California T N-Largo

Turbo-stark und turbo-breit

06/2015, Novitec Rosso Ferrari California T N-Largo Foto: Novitec 38 Bilder

Leistungsmäßig hatte Tuner Novitec Rosso dem Ferrari California T bereits auf die Sprünge geholfen. Jetzt schieben die Allgäuer noch ein Breitbau-Kit für die Karosserie des offenen Sportlers nach.

Powered by

Manchmal sind 11 Zentimeter einfach entscheidend. Im Falle des Ferrari California T N-Largo aus dem Stall des Tuners Novitec Rosso ganz bestimmt. Mit einem Breitbaukit legt der Italo-Roadster auf eine Breite von 202 cm zu. Entwickelt wurde der Karosserieumbau aus  Carbon in Zusammenarbeit mit Vittorio Strosek, der bereits in den 80er Jahren diverse Sportler in die Breite wachsen lies.

Ferrari California T mit Extrem-Taille

Zum Paket gehören neue Kotflügel vorne und Verbreiterungen an der Hinterachse die zusammen die Wespentaille des California T noch stärker betonen. Die vorderen Kotflügel mit hinten angeordneten Entlüftungsschlitzen, die den Zweisitzer an der Vorderachse insgesamt um sechs Zentimeter verbreitern, ersetzen die Serienteile komplett und schaffen Platz für Schmiederäder im Format 9x21 Zoll mit 255/30er Reifen. An der Hinterachse wächst der California T in der Breite um elf Zentimeter an. Die entsprechenden Kotflügelverbreiterungen werden dabei nahtlos mit der Serienkarosserie verbunden. Den gewonnenen Platz nehmen Schmiedefelgen im Format 12x22 Zoll mit 315/25er Pneus ein. Als verbindendes Element zwischen den verbreiterten Radläufen sorgen neue Seitenschwellerverkleidungen mit Belüftrungskiemen. Angepasst wurden auch die Schürzen vorne und hinten. Vorne wird ein Spoilerschwert ergänzt, hinten ein mächtiger Diffusor sowie die vier Endrohre der Hochleistungsauspuffanlage.

Karosserie runter, Leistung rauf

Abgerundet wird der fette Auftritt durch eine Tieferlegung um 35 mm. Ein Liftsystem an der Vorderachse nimmt kleineren Hindernissen den Schrecken.

Bereits bekannt ist das Power-Upgrade für den Biturbo-V8. Eine neue Motorsteuerung und eine Sportauspuffanlage heben die Leistung auf 668 PS und 871 Nm an. Aus dem Stand sprintet der getunte Roadster in nur 3,2 Sekunden auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit steigt auf 325 km/h.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Tesla Semi Truck Tesla Semi-Truck Elektro-Lkw im Polizei-Check
Beliebte Artikel 05/2015, Novitec Rosso Ferrari California T Novitec Rosso Ferrari California T 323 km/h schnelles Turbo-Cabrio Ferrari California T, Frontansicht Ferrari California T (2015) im Test Erster Turbo-Ferrari im Test
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 RSR (2019) - Prototyp - Le Mans - WEC - Sportwagen-WM Porsche 911 RSR mit Turbo? Renner mit geheimnisvollem Auspuff Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Erste Fahrt mit dem Japan-Sportwagen
Allrad Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV Suzuki Jimny 2018 Weltpremiere Suzuki Jimny (2018) Neuauflage startet ab 17.915 Euro
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars
Promobil promobil-Golf-Cup promobil-Golf-Cup 2018 4 Tage - 4 Plätze - 4 Turniere Ford Transporter Neuheiten 2019 Neuer Ford Transit (2019) Weltpremiere auf der IAA
CARAVANING Camping Le Truc Vert Campingplatz-Tipp Frankreich Camping Le Truc Vert Die Zukunft des Konzerns Thor Industries kauft Hymer Group