Novitec
19 Bilder

Novitec Rosso Race 848 auf dem Genfer Autosalon 2010

Ferrari 599-Ableitung mit satten 848 PS

Ferrari-Tuner Novitec macht aus dem bereits exklusiven Ferrari 599 GTB Fiorano den noch exklusiveren Supersportler Novitec Rosso Race 848. Seine Weltpremiere hat der Race 848 auf dem Autosalon in Genf gefeiert.

Wer den Novitec Rosso Race 848 dort verpasst hat, wird auch künftig kaum Chancen haben einen Blick auf  ihn irgendwo zu erhaschen, denn vom Über-Ferrari sollen nur drei Exemplare entstehen.

Zwei Kompressoren sorgen für 848 PS

Der Name Race 848 leitet sich direkt von den dargebotenen Pferdestärken unter der langen Motorhaube ab. Basierend auf dem Novitec-Bikompressor-Aggregat mit sechs Liter Hubraum und zwölf Zylindern wurden für den Race 848 die Lader weiter modifiziert, die Motorperipherie weiter angepasst und das Motormanagement auf die neuen Bedingungen abgestimmt. Damit steigt die Leistung um weitere 40 PS auf nun 848 PS. Beinahe ebensohoch fällt das maximale Drehmoment des V12 aus - hier stehen 842 Nm bei 6.300 Touren zu Buche. Derart gestärkt soll der Novitec Rosso Race 848 in 3,4 Sekunden von Null auf 100 km/h spurten, nach 23,7 Sekunden bereits 300 km/h schnell sein und erst bei über 345 km/h von den Fahrwiderständen eingebremst werden. Die sechs Gänge des F1-Getriebes werden dabei über verlängerte Carbon-Schaltwippen am Lenkrad eingeleitet.

Optimierte Aerodynamik, mächtige Bremsen

Um auch bei höheren Geschwindigkeiten ruhig zu bleiben, beruhigt ein neu entwickeltes Aerodynamikpaket die heranbrausenden Fahrtwindströme. Eine Frontspoilerlippe reduziert den Auftrieb an der Vorderachse. Am Heck sorgen ein mächtiger Diffusor und ein aufgesetzter Spoiler für aerodynamische Effizienz. Seitenschwellerverkleidungen beruhigen den Luftstrom und sollen die Bremsbelüftung optimieren.

In den Radhäusern drehen sich dreiteilige Leichtmetallfelgen der Größe 9x20 Zoll vorn und 12,5x21 Zoll an der Hinterachse, die mit 275/30er Pneus vorn und 355/25er Reifen hinten bespannt sind. Die üppigen Platzverhältnisse hinter den Felgen nutzen rundum 405er Bremsscheiben und Sechskolbenzangen. Ein höhenverstellbares Sportfahrwerk mit Liftfunktion an der Vorderachse sorgt für eine satte Straßenlage, während eine Edelstahl-Sportauspuffanlage mit Klappensteuerung den Race 848 soundgewaltig daherkommen lässt.

Der Race 848 tritt zweifarbig an

Abgerundet wird der Auftritt des Novitec Rosso Race 848 durch eine Bicolor-Farbgebung. Die mattweiß lackierte Karosserie trägt im Dachbereich und auf Teilen der Motorhaube schwarze Akzente. Zusätzlich werden die Rückleuchten, Seitenblinker, die dritte Bremsleuchte und die Rückfahrscheinwerfer dunkel gehalten. Im Innenraum zählen ein Carbon-Leder-Sportlenkrad, Alupedale und eine Limited-Edition-Plakette zur Grundausstattung. darüber hinaus kann sich jeder Käufer sein Modell individuell ausrüsten lassen. Preise für den Supersportler wurden nicht genannt.

Verkehr Verkehr Gülle-Laster löscht BMW X6 in Russland Wir haben Ihren brennenden BMW gelöscht, aber...

Keine Frage: Der Besitzer dieses BMW X6 hatte einen echt beschissenen Tag.

Ferrari 599
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Ferrari 599
Mehr zum Thema Auto Salon Genf
12/2019, Rimac C_Two Erlkönig
E-Auto
Tata Gravitas
Neuheiten
Pirelli Cyber Car Technologie
Reifen