Peugeot 206 CC

Ist der Gut-Mann

Foto: utmann 1 Bilder

Wie ein 206 CC noch sportlicher und aufregender wird, zeigt Peugeot-Tuning-Spezialist Gutmann auf der Essen Motor Show 2003.

Optische Highlights am offenen Viersitzer setzt Gutmann mit dem Karosseriebausatz G26. Dahinter verbergen sich ein zweigeteilter Bugspoiler zum Preis von je 63,50 Euro, Chromüberrollbügel (190 Euro), ein Heckflügel zum Preis von 177 Euro, Klarglasrückleuchten zum Satzpreis von 189 Euro sowie Scheinwerfermasken zum Satzpreis von rund 60 Euro.

Fahrwerksseitig bietet Gutmann Tieferlegungskits ab 93 Euro und Gewindefahrwerke ab 695 Euro an. Eine Spezialität von Gutmann ist die eigens entwickelte und produzierte Edelstahl-Auspuffanlage, die dem 206 CC 110 einen fetten Sound liefert und zudem zusammen mit einem geändertem Luftfilterkasten und Ansaugkanal für eine Leistungssteigerung von 14 PS sorgen soll. Keine schlechten Aussichten für einen Preis von 739 Euro.

Auf der Radseite rüstet der Tuner den Franzosen mit Leichtmetallfelgen im Zwölf-Speichendesign und einer Bereifung in der Größe 205/40R17 auf. Schließlich wurde das Interieur mit zahlreichen Chromelementen ausgestattet, was dem Innenraum einen edlen Touch vermittelt.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote