Pogea Audi TT

Form vollendet

Foto: Pogea Racing 6 Bilder

Einen Audi TT mit einer etwas anderen Optik hat Tuner Pogea Racing auf die Räder gestellt. Auf Basis des aktuellen TT formt ein umfangreiches Karosserie-Kit den "Husttler", der auf der Essen Motor Show Premiere feiern soll.

Das Bodykit besteht aus einer Frontschürze mit integriertem LED-Tagfahrlicht, einer Heckschürze, neuen Kotflügeln mit Entlüftungskiemen, einem elektronisch gesteuerten Heckspoiler sowie diversen Diffusorblenden.

Alle Teile werden wahlweise in PEC (Polyepoxycarbonat) oder Reinkohlefaser hergestellt und werden mit einem Teilegutachten geliefert.

Kohlefaser dient auch als Werkstoff für zahlreiche Applikationen im Innenraum des Ingolstädters.

Aber auch die Technik des Audi kommt bei Pogea nicht zu kurz. Abgassysteme aus Edelstahl mit verschiedenen Endrohrvarianten sorgen für einen sportlicheren Sound, angepasste Kohlefaserdiffusorblenden für eine harmonische Integration ins Heck.

Andere Absichten hegt die Integration von neuen Datensätzen in die Motorsteuerung. der 2.0 TFSI soll leistungsmäßig auf bis zu 275 PS und 410 Nm zulegen. Neue 19 Zoll-Leichtmetallfelgen, die auch für viele andere Audi-Modelle verfügbar sind, tragen zusammen mit Breitreifen zu einem üppigen Straßenkontakt bei.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Twike 5 Auf drei Rädern bis zu 500 km weit Twike 5 schafft mit Pedal-Unterstützung 200 km/h Zusammenarbeit Mercedes und BMW Kooperationen zwischen den Herstellern Wer mit wem in der Autoindustrie
SUV Porsche Cayenne Coupé Porsche Cayenne Coupé (2019) Sportliche Lifestyle-Version des SUV Porsche Cayenne Coupé, Exterieur Porsche Cayenne Coupé im Schnellcheck Passt der Fond auch für Erwachsene?
Mittelklasse Xpeng E28 Xpeng E28 (2019) Das ist Chinas Tesla Model 3-Rivale Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken