Posaidon RS 830+ Posaidon

Posaidon RS 830+: Mercedes-AMG GT R mit 880 PS

Posaidon RS 830+ Mercedes-AMG GT R mit 880 PS und Karbonfelgen

Posaidon macht den Mercedes-AMG GT R deutlich kräftiger und leichtfüßiger. Dafür gibt es ein Leistungskit und komplett aus Karbon gefertigte Felgen.

Der Biturbo-V8 des Mercedes-AMG GT R leistet serienmäßig 585 PS und generiert ein maximales Drehmoment in Höhe von 700 Newtonmetern. Damit heizt der Sportler in 7:11 Minuten um die Nordschleife des Nürburgrings. Fahrzeug-Veredler Posaidon versorgt den Renner jetzt mit einer heftigen Leistungssteigerung.

880 PS leistet der Motor des Mercedes-AMG GT R nach der Überarbeitung. Die Kraftkur enthält unter anderem zwei neue kugelgelagerte Hochleistungs-Turbolader, geschmiedete Hochleistungskolben, neue Kraftstoffpumpen, Hochleistungs-Zündkerzen und einen Sportluftfilter. Die Abgase strömen durch neue Krümmer und Downpipes mit Sport-Katalysatoren. Außerdem wurde die Motorsteuerungssoftware optimiert.

Posaidon RS 830+
Posaidon
Eine Felge wiegt nur 4,9 Kilo: Mit der Evolution One bietet Posaidon die erste dreiteilige Karbonfelge der Welt an. Auch der RS 830+ ist mit dieser Felge ausgerüstet.

In unter drei Sekunden auf Tempo 100

Das Drehmoment haben die Spezialisten von Posaidon auf 1.000 Newtonmeter limitiert, um das Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe zu schützen. Zudem bekommt das Getriebe eine neue Software und Hardware-Verstärkungen durch zusätzliche Scheiben in den Kupplungspaketen.

Nach dem Umbau nennt sich der Mercedes-AMG GT R nun Posaidon GT R RS 830+. In 2,9 Sekunden brettert der RS 830+ auf Tempo 100 – 0,5 Sekunden schneller als das Serienmodell. Und während der Mercedes-AMG GT R bis zu 318 km/h schnell ist, kann der RS 830+ mit bis zu 360 km/h rasen.

Posaidon 830+ mit 880 PS: So wird aus dem Mercedes-AMG GT R der Posaidon 830+

Posaidon RS 830+
Posaidon
Posaidon RS 830+ Posaidon RS 830+ Posaidon RS 830+ Posaidon RS 830+ 8 Bilder

Felgen aus Karbon

Als Felgen schraubt Posaidon mit seiner Eigenentwicklung Evolution One die weltweit erste mehrteilige Karbonfelge unter den GT R RS 830+. Die je 4,9 Kilogramm leichten Felgen werden per Zentralverschluss montiert. In den Felgen sind RFID-Sensoren (radio-frequency identification) integriert, die per NFC-Standard (Near Field Communication) Daten übertragen, die wiederum von speziellen Apps ausgelesen werden können. Die Evolution One hat eine TÜV-Zulassung und ist in der Dimension von 20 Zoll mit einer Breite von 9,5 bis 12,5 Zoll verfügbar, die selten gefragte 8,5-Zoll breite Variante folgt Ende des Jahres. Beim hier vorgestellten Modell kommen Michelin-Pilot-Sport-Cup-2-Reifen zum Einsatz, vorn in der Dimension 285/30 R20 auf 10-x-20-Zoll-Felgen, hinten in der Größe 325/30 R20 auf 12-x-20-Zoll-Felgen.

Ab Werk kostet der Mercedes-AMG GT R 179.666 Euro. Für den Komplettumbau auf 880 PS möchte Posaidon 48.000 Euro, ein Radsatz mit Karbonfelgen und Sportreifen schlägt mit 18.000 Euro zu Buche – macht insgesamt 245.666 Euro.

Sportwagen Tuning Ringbrothers Custom 1969 Dodge Charger Restomod Ringbrothers 1969 Custom Dodge Charger Captiv Auferstehung als Hellcat

Die Ringbrothers haben einen spektakulären Charger aufgebaut.

Mercedes AMG GT
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Mercedes AMG GT
Mehr zum Thema AMG
Toto Wolff - Mercedes - Formel 1 - 2021
Aktuell
Zak Bown - McLaren - F1 2021
Aktuell
Mercedes - F1-Auto 2022 - Team-Lackierung
Aktuell
Mehr anzeigen