PPI Audi Q7 ICE

Deutliche Sport-Ausprägung

Foto: PPI 8 Bilder

Update ++ Tuner PPI aus Stuttgart sieht im Audi Q7 weniger den Geländewagen, als den Sportler. Entsprechend arbeitet der PPI -Umbau auch die sportliche Seite des Ingolstädters heraus.

Zunächst wurde die Optik des Q7 überarbeitet. Mittel zum Zweck sind ein auftriebsreduzierender Frontspoiler mit vergrößerten Lufteinlässen und einem matt gestalteten Kohlefaserluftleiteinsatz, neue Seitenschweller mit seitlichen Öffnungen, eine neue Heckschürze mit maßgeschneidertem Ausschnitt für die Vierrohr-Edelstahlauspuffanlage und integriertem Diffusor aus Kohlefaser oder Aluminium sowie ein Dachspoiler.

Eine extraleichte, durch Carbon verstärkte Motorhaube sorgt durch seine Belüftungskanäle für zusätzliche Frischluftversorgung des Frontmotors. Weitere Karosserie-Accesoires umfassen Motorhaube, Scheinwerfer-, Spiegel- und Türgriffabdeckungen aus Kohlefaser oder Aluminium, eine Heckblende welche die beiden Rücklichter miteinander verbindet sowie diverse PPI-Logos.

Die Radhausschächte füllen einteilige Leichtmetallfelgen der Dimension 10x22 Zoll mit Reifen in der Größe 295/30.

Leistungshungrige Kunden können alle Diesel- und Benzinmotoren in der ersten Stufe um 47 PS anheben, durch ein Sportauspuffsystem, eine neu programmierte Motronic und ein Sportluftfilter.

In Phase zwei sorgt beim 4.2-Liter-V8-Aggregat mit zusätzlichem Lader samt Ladeluftkühlung für 600 PS. Damit soll der Q7 in 5,9 Sekunden von Null auf 100 km/h sprinten.

Dem Luftfeder-Fahrwerk rückt PPI mit einem Steuermodul zu Leibe, das eine Absenkung um bis zu 40 Millimeter ermöglicht. Andererseits kann der Q7 für Offroad-Einlagen aber auch um bis zu 70 Millimeter angehoben werden. Dem Auge wiederum schmeicheln bunte Bremskits, die in verschiedenen Farben angeboten werden.

Den Innenraum können Kunden zudem mit diversen Materialien wie Leder, Alcantara, Kohlefaser, Aluminium, Kevlar und neuentwickeltem Kohlefaserleder aufwerten lassen. Ebenfalls erhältlich sind integrierte Multimediasysteme mit Monitoren in den Nackenstützen oder am Dachhimmel und Schnittstelle zu iPhone und Co..
 

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell ABT Audi SQ5 Audi Q5 Tuning Abt verpasst SQ5 425 PS
Beliebte Artikel PPI Audi A8 Edel und stark Techart Porsche GT-Street Ein Level weiter
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Ferrari Monza SP1 Ferrari Monza SP1 und Monza SP2 (F176) Limitierte Hardcore-Renner auf 812-Basis Erlkönig Mercedes-AMG A45/A50 Erlkönig Mercedes-AMG A-Klasse A45/A50 (2019) Hier fährt der A45-Nachfolger
Allrad Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV Suzuki Jimny 2018 Weltpremiere Suzuki Jimny (2018) Neuauflage startet ab 17.915 Euro
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars
Promobil Ford Transporter Neuheiten 2019 Neuer Ford Transit (2019) Weltpremiere auf der IAA Hymer ML-I Thor Industries erwirbt Hymer Größter Hersteller für Wohnmobile
CARAVANING Camping Le Truc Vert Campingplatz-Tipp Frankreich Camping Le Truc Vert Die Zukunft des Konzerns Thor Industries kauft Hymer Group