PPI Audi R8 Razor GTR

Audi-Sportler mit mehr Leistung und weniger Gewicht

PPI Audi R8 Razor GTR Foto: PPI 14 Bilder

Audi-Tuner PPI hat den Audi R8 Razor nochmals nachgeschärft und dem Supersportwagen in der Version Razor GTR noch mehr Leistung eingehaucht, beim Gewicht aber noch deutliches Einsparpotenzial entdeckt.

Premiere feierte der PPI Audi R8 Razor GTR auf der Top Marques Monaco 2009. In seinen Besitz sollen lediglich acht Kunden kommen, denn mehr Fahrzeuge wird es vom Razor GTR nicht geben.

Mit Kompressor-Druck auf 580 PS

Lockte die erste Razor-Variante, die auf der Essen Motor Show 2007 debütierte, noch mit 460 PS aus dem 4,2-Liter-V8, so darf der Razor GTR mit 580 PS protzen. Erreicht wird das deutliche Leistungsplus durch den Einsatz von zwei Kompressoren, einem Sportluftfilter und einer Edelstahl-Hochleistungsauspuffanlage. Eine neu programmierte Motorsteuerung stimmt alle Komponenten des PPI Razor GTR aufeinander ab.

Mit dem Kompressor-Umbau steigt das maximale Drehmoment des Razor GTR auf 600 Nm an. Damit soll der Zweisitzer in 3,7 Sekunden von Null auf 100 km/h spurten und eine Höchstgeschwindigkeit von 332 km/h erreichen. Der stärkste Serien-Audi R8 mit dem 525 PS starken Zehnzylinder spurtet in 3,9 Sekunden von Null auf 100 km/h und erreicht maximal 316 km/h.

Carbon-Bauteile sparen 250 Kilo Gewicht

Kompromisslos präsentiert sich der PPI Audi R8 Razor GTR auch äußerlich. Die neue Frontschürze mit den vergrößerten Lufteinlässe und den neuen LED-Scheinwerfereinheiten soll den Abtrieb an der Vorderachse deutlich erhöhen. Daran an schließt sich eine neu modellierte Fronthaube mit Entlüftungsöffnung. Zu den weiteren Karosseriemodifikationen zählen verbreiterte Kotflügel vorn und hinten, neue Seitenschweller, eine neue Heckschürze mit integriertem Diffusor, ein Heckflügel mit einstellbarem Gurney-Flap sowie eine Motorabdeckung aus leichtem Makrolon mit Kohlefaser-Lufteinlässen. Da alle Komponenten aus Carbon gefertigt werden, sinkt das Fahrzeuggewicht des Audi R8 - zusammen mit zahlreichen Modifikationen im Innenraum - um 250 Kilogramm.

Einen weiteren Abspeck-Beitrag leisten Kohlefaser-Aluminium-Schmiederäder vorne im Format 10x19 Zoll mit Pneus der Größe 255/35 und an der Hinterachse in der Dimension 11,5x20 Zoll mit 325/25er Bereifung.

Fahrwerk mit Hebefunktion

Verzögert wird der PPI Audi R8 Razor GTR durch eine Hochleistungsbremssystem mit orange lackierten Sechskolben-Sätteln und 380er Scheiben an der Vorderachse sowie 356er Scheiben an der Hinterachse. Das neu verbaute Gewindefahrwerk ist mit einem Hydraulik-Lift-System ausgestattet und ermöglicht im Bedarfsfall die Bodenfreiheit um bis zu 45 Millimeter zu erhöhen.
 
Der Innenraum des PPI Audi R8 Razor GTR wurde komplett mit Nubukleder mit orangefarbenen Applikationen und Nähten ausgeschlagen. Den Handbremshebelgriff, die Türeinstiegsleisten und den mittleren Instrumententräger veredelt PPI zusätzlich mit Carbon. Ebenfalls aus Kohlefaser sind die ultraleichten, klappbaren Sportsitze sowie das nummerierte Typenschild. Ein weiteres Highlight bildet das neu gestaltete Lenkrad mit Funktionstasten für fahrdynamische Programme. 

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Nissan Altima-te AWD Kettenfahrzeuge aus aller Welt Die schärfsten Kisten mit Ketten Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV
Promobil
Hobby Vantana K60 Fs en vogue Seite Hobby Vantana K60 Fs-Veredelung Mit dem en vogue voll in Mode? Hymer B MC Verkauf der Erwin Hymer Group Thor will nachverhandeln
CARAVANING
Ford Ranger Pick-up mit Power Ford Ranger zieht 15 Caravans Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Effizient und schnell Schalten
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken
Gebrauchtwagen Angebote