09/2019, Kahn Design Mercedes X-Klasse Kahn Design
09/2019, Kahn Design Mercedes X-Klasse
09/2019, Kahn Design Mercedes X-Klasse
09/2019, Kahn Design Mercedes X-Klasse
09/2019, Kahn Design Mercedes X-Klasse 6 Bilder

Tuning von Project Kahn

Böser Look für die Mercedes X-Klasse

Insidern zufolge ist der Pickup bereits dem Tode geweiht. Trotzdem legt der britische Tuner Kahn Design nun ein Optik-Paket für die Mercedes X-Klasse auf.

Es ist ein offenes Geheimnis: Mercedes' erster Pickup-Versuch wird sehr wahrscheinlich auch der letzte sein. Die X-Klasse steht Insidern zufolge ganz oben auf der Modell-Streichliste, denn den Ableger des Nissan Navara will kaum jemand haben. Das hat sich möglicherweise noch nicht bis nach England herumgesprochen. Vielleicht ist es dem britischen Tuner Kahn Design auch einfach egal. Auf jeden Fall legt er jetzt ein neues Optik-Paket für den Pickup auf.

Ganz schwarz und möglichst böse

Die Absicht der Mannen rund um Afzal Kahn war es offensichtlich, die X-Klasse möglichst böse wirken zu lassen. Deshalb haben sie den Pritschenwagen komplett in Schwarz getaucht; unter anderem, indem sie ihn fast vollständig entchromt haben. Das gilt auch für den neuen Kühlergrill mit Längsgittern, der fortan auf den Stern verzichtet. Die Frontansicht verändert Kahn außerdem mit einer neuen Schürze samt Spoiler, vergitterten Lufteinlässen und unterem Crash-Element. Zum dunklen Erscheinungsbild passen die getönten Scheiben. Damit die Kotflügelverbreiterungen Sinn ergeben, rollt die X-Klasse von Project Kahn zudem auf neuen 22-Zoll-Rädern im G06-Design.

09/2019, Kahn Design Mercedes X-Klasse
Kahn Design
So schwarz wie möglich: Kahn Design entfernt jegliches Chrom von der X-Klasse.

Den Innenraum polstert der Veredler an einigen Stellen neu auf und verpasst ihm weiches Leder. In den Genuss dieser Sonderbehandlung kommen die Sitze vorn und hinten, die Türverkleidungen, die Mittelarmlehne, der obere Bereich des Armaturenbretts und die Armauflagen an den Türen. Hinzu kommen rote Kontrastnähte, ein belederter Automatik-Wählhebel und diverse Markenlogos.

Auch andere Farben sind möglich

Kahn Design bietet das gezeigte Exemplar für 48.999 Pfund (aktuell etwa 55.500 Euro) an. Wer lieber eine andere, möglicherweise etwas freundlichere Farbe oder anderes beziehungsweise weiteres Zubehör für seine Mercedes X-Klasse haben möchte, kann sich aber ebenfalls an die Briten wenden.

Umfrage

Einen Pickup von Mercedes ...
1379 Mal abgestimmt
Mercedes X-Klasse (2017)
... will ich haben!
Geldbeutel Scheine Geld Money zahlen
... kann ich mir nicht leisten.
Mercedes SLR McLaren 999 Red Gold Dream
... braucht kein Mensch.

Fazit

So wie die Briten bald die EU verlassen werden, wird die X-Klasse bald das Mercedes-Portfolio verlassen. Insofern dürfte das Tuning-Programm von Kahn Design eines der letzten für den Pickup sein. Sollte man deshalb also noch schnell zugreifen? Das sollte man eher mit sich selbst und dem eigenen Auto-Geschmack ausmachen.

Verkehr Politik & Wirtschaft 10/2018, Mercedes X-Klasse X hoch 2 Daimler muss sparen Mercedes' geheime Modell-Streichliste

Daimler macht Verlust und reduziert Komplexität - welche Modelle fliegen...

Mercedes X-Klasse
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Mercedes X-Klasse
Mehr zum Thema Pickups
10/2019, Jeep Gladiator XMT für das Militär
Neuheiten
RTR Rambler Ford Ranger
Tuning
Tesla Pick-up Teaser
E-Auto