Leserwahl sport auto-Award F 061 - Mercedes E 63 AMG S 4Matic Hersteller

Race Tool-Tuning

Freie Fahrt und mehr Leistung für AMG

Chiptuning-Spezialist Race Tools aus Mössingen hat für aktuelle Mercedes AMG-Modelle Zusatzmodule entwickelt, die die Leistung steigern und die werksseitigen Vmax-Abregelungen außer Kraft setzen.

Los geht es mit dem Mercedes A 45 AMG. Die Version I der modifizierten Motorsteuerung entlockt dem Zweiliter-Vierzylinder-Turbobenziner 395 PS und ein maximales Drehmoment von 480 Nm zum Preis von 479 Euro. Stufe II zündet 402 PS und 490 Nm. Zugleich darf die heiße A-Klasse auch bis zu 280 km/h schnell rennen. Die Kosten für dieses Paket belaufen sich auf 1.879 Euro.

Knapp 300 km/h Spitze im Mercedes E 63 AMG

Eigner eines Mercedes E63 S AMG 4Matic können bei Race Tools ihren Boliden von der Vmax-Sperre befreien lassen. Nach dem Einsatz von 1.499 Euro bleibt zwar die Leistung unverändert bei 585 PS, die Höchstgeschwindigkeit steigt aber von 250 auf 299 km/h.

Rückt der Kunde mit einem Mercedes SL 63 AMG an, so kann per Zusatzsteuergerät zum Preis von 1.499 Euro die Leistung von 585 PS und 900 Nm auf 675 PS und 1.100 Nm gesteigert werden.

Ebenfalls bis zu 675 PS und bis zu 1.000 Nm Drehmoment stellt Race Tools per Zusatzmodul für den Mercedes G 63 AMG in Aussicht. Im Preis von 2.749 Euro ist dann auch eine Vmax-Anhebung auf 240 km/h enthalten.

Verkehr Verkehr Mercedes GLK 220 CDI, Seitenansicht Thermofenster erlaubt Daimler erzielt wieder Erfolg vor Gericht

Klärung vor dem Bundesgerichtshof steht aber fest.

Mercedes A-Klasse
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Mercedes A-Klasse
Mehr zum Thema AMG
Mercedes-Kommandostand - Formel 1 - 2019
Aktuell
Mercedes-AMG Project One - Hypercar - IAA 2017 - Vorstellung
Sportwagen
Valtteri Bottas - Formel 1 - 2019
Aktuell