Schnitzer ACS6

Jetzt auch offen

Foto: Schnitzer 5 Bilder

Nach dem Coupé hat sich BMW-Spezialist AC Schnitzer nun auch das Cabrio des neuen 6er zur Brust genommen. Das ACS6 Cabrio steht dem geschlossenen Pendant dabei in nichts nach.

Die Radhäuser des offenen Viersitzers füllen je nach Gusto 19 oder 20 Zoll große Leichtmetallfelgen. Maximum sind derzeit Felgen der Dimension 9,0x20 Zoll vorn mit der Bereifung 245/35 und an der Hinterachse 10,0x20 Zoll mit Pneus der Größe 285/30. Eine Variante mit 21 Zoll Durchmesser ist in Vorbereitung. Der Fahrdynamik des Cabrios hilft Schnitzer mit einem Sportfahrwerk, das die Karosse um 25 Millimeter absenkt, auf die Sprünge.

Um die Optik des Cabrios zu schärfen, kommen wie beim Coupé ein neuer Frontspoiler, Seitenschwellereinsätze und ein Heckspoiler sowie eine Heckschürze zum Einsatz. Abgerundet wird das Aerodynamikprogramm durch ein Chromline-Set, das auf einige Chrom-Highlights setzt. Für eine präsentere Akustik sorgt eine Doppel-Sportnachschalldämpferanlage mit zwei verchromten Endrohren. Den Innenraum werten silberne Carbonapplikationen, ein Sportlenkrad sowie weitere Aluminium-Accessoires auf.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote