Scion auf der Sema 2013

Business-Lounge und Turbo-Boxer

11/2013, Scion auf der Sema, Greddy Racing FRS Foto: Scion 76 Bilder

Scion, die jugendliche Tochtermarke von Toyota in den USA, spielt auf der Tuningmesse Sema die extrem sportliche Karte. Insgesamt acht stark modifizierte Modelle dürfen sich in Las Vegas präsentieren.

Wie schon in den Vorjahren hat sich Scion für seinen Sema-Auftritt zahlreiche namhafte Tuner und Prominente mit ins Boot geholt.

Ein von DJ und Musikproduzent Steve Aoki inspirierter Scion FR-S - die Scion-Ableitung des Toyota GT86 - glänzt mit einem komplett integrierten Mischpult, einem Highend-Soundsystem, einem in den Heckspoiler integrierten LCD-Display sowie einer Nebelmaschine und einem Stroboskop-Licht. Optisch blieb der FR-S bis auf eine Sonderlackierung im Serienzustand.

Boxermotoren mit bis zu 750 PS

Bulletproof FR-S Concept One nennt sich die Scion-Interpretation aus dem Hause Bulletproof Automotive. Die Optik prägen üppige Spoiler und ausgestellte Radläufe - gefertigt aus handlaminiertem Kohlefaserverbundwerkstoff. Um mit der martialischen Optik Schritt halten zu können, wurde der Zweiliter-Vierzylinder-Boxermotor per Turbo-Kit auf rund 500 PS gebracht. Ein Rennstreckenfahrwerk sichert die Straßenlage.

In die gleiche Kerbe schlägt der FR-S von Greddy Performance, der speziell für Driftevents präpariert wurde. Ein üppiges Aerodynamikpaket schärft die Optik nach, ein mächtiger Turbolader presst dem implantierten Reihensechszylinder satte 750 PS ab.

Wesentlich dezenter tritt der FR-S von Urban an. Hier wurden lediglich die Außenspiegel durch rückwärtig gerichtete Kameras ersetzt. Dafür darf der Innenraum mit reichlich gestepptem Leder glänzen.

Bei Tuner Cartel drehen sich die Künste um den Scion xB. Der Minivan wurde ordentlich gesteckt, tiefergelegt und umfangreich veredelt. Im üppig dimensionierten Fond ist alles für den mobilen Büroeinsatz vorbereitet, aber auch für Schaffenspausen hält der xB ein Unterhaltungsprogramm bereit.

Abgerundet wird der Scion-Auftritt auf der Sema durch drei von Kunden getunte tC-Modelle. Alle drei sind aus einem Tuningwettbewerb hervorgegangen, bei dem Enthusiasten zeigen durften, wie sie sich einen tC vorstellen würden.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote