Shelby kreiert Power-SUV

Foto: Shelby

Um den Ford Expedition leistungsmäßig in die erste Liga der SUV zu pushen, implantiert Tuner Shelby pünktlich zur US-Zubehör- und Tuningmesse SEMA dem mächtigen SUV einfach den Motor des Supersportlers Ford GT.

Durch den Einbau des 5,4-Liter großen-Kompressor-V8 steigt die Kraft des Allradlers von serienmäßigen 301 auf 550 PS, das maximale Drehmoment liegt nun bei 750 Nm. Anders als im GT überträgt das Aggregat seine Kraft hier über eine Fünfgang-Automatik auf die Antriebsräder. Für eine adäquate akustische Präsenz sorgt eine Sportauspuffanlage, deren Endrohre jeweils paarweise seitlich hinter den Hinterrädern münden. Der gewachsenen Fahrdynamik trägt eine Brembo-Bremsanlage mit 385 und 355 Millimeter großen Scheiben und Vierkolben-Bremszangen Rechnung.

Damit die Optik mit der Leistung Schritt halten kann, beplankt Shelby den Expedition mit allerlei Karosserieanbauteilen. So legen die Kotflügel, deren Radhäuser mit 22 Zoll großen Leichtmetallrädern gefüllt werden, ordentlich in der Breite zu. Front und Heck zieren neue Schürzen.

Den Innenraum werten ein Navigationssystem und ein DVD/CD-Unterhaltungszentrum mit LCD-Monitoren in den vorderen Kopfstützen auf.

In welcher Auflage, zu welchem Termin und zu welchem Preis der Shelby Expedition den US-Markt bereichern wird, dazu machte der Hersteller noch keine Angaben.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Luxemburg Wohnmobil-Tour Luxemburg Durch die Ardennen-Region Éislek Skydancer Apero (2019)
CARAVANING
Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote