SLK & CLS

ART-gerechte Haltung

Foto: ART 4 Bilder

Ob Mercedes SLK oder CLS, Tuner Art optimiert beide Schwaben optisch und technisch. Das Ergebnis können Interessierte erstmals auf der Essen Motor Show in Augenschein nehmen.

Den zweisitzigen Roadster versieht Art mit einem Aerodynamikpaket bestehend aus Frontspoiler, Seitenschwellern und Heckschürze. In diese wiederum wurde eine Vier-Rohr-Edelstahlsportauspuffanlage eingepasst.

Unverzichtbar sind auch großzügig dimensionierte Leichtmetallfelgen. 8,5x19 Zoll große Exemplare mit Reifen der Dimension 225/35 zieren die Vorderachse, die Pendants auf der Hinterachse messen 10x19 Zoll mit Reifen der Größe 255/30. Diese werden mit einer 35 Millimeter-Tieferlegung kombiniert und sollen dem SLK mehr Fahrdynamik verleihen.

Das Interieur wertet Art mit einem Ledersportlenkrad, Karbonapplikationen und neuen Teppichen auf. Ausgehend von einem SLK 200 Kompressor addiert sich der Gesamtpreis des Art-SLK.20K-Roadsters so auf rund 47.300 Euro. Wer noch knapp 1.800 Euro drauflegt, bekommt dafür eine optimierte Motorsteuerung, einen modifizierten Kompressorantrieb nebst Sportluftfilter und last but not least 32 PS und 50 Nm extra.

Sportanzug für den CLS

Rund 90.500 Euro veranschlagt der Tuner für einen von ihm veredelten CLS 350. Dafür erhält der Kunde ein Karosseriepaket bestehend aus Frontspoiler, Seitenschwellern und einer neuen Heckschürze. Auch hier sorgt eine Vier-Rohr-Edelstahlauspuffanlage für einen satten Klang.

Für eine satte Füllung der Radhäuser sorgen neun und zehn Zoll breite Leichtmetallfelgen mit einem Durchmessser von 20 Zoll, auf die Reifen der Dimension 255/30 und 305/25 aufgezogen werden. Eine zusätzliche Tieferlegung um 35 Millimeter sorgt zudem für einen maskulinen Auftritt.

Im Innenraum sorgen ein Sportlenkrad, eine Bi-Color-Ergänzungslederausstattung, beleuchtete Edelstahleinstiegsleisten und Velours-Teppiche für eine persönliche Note. Wer mehr als die 272 Serien-PS wünscht, muss sich noch etwas gedulden. Ein Kompressor-Kit mit Vmax-Entriegelung der 349 PS und 430 Nm Drehmoment bereitstellen soll, ist noch in Vorbereitung

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell SPERRFRIST 22.09.18 / 0:00 Uhr Techart Rolf Benz Cayenne Techart Porsche Cayenne Tuning mit Luxussofa
Beliebte Artikel ABT Audi SQ5 Audi Q5 Tuning Abt verpasst SQ5 425 PS DP Motorsport - Porsche 935 DP III - Sportwagen - Replika Porsche 935-Replika von DP Motorsport Der darf auf die Straße
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018 Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu
Promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details
CARAVANING Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos